Sexuelle Unlust – Liebe auf Sparflamme

unlust_header

Sex ist ja bekanntlich die schönste Nebensache der Welt. Egal, ob One-Night-Stand oder zusammen mit dem Partner – an gutem Sex gibt es nicht viel auszusetzen – denkt man! Immer öfter kommt jedoch die sexuelle Unlust ins Spiel. Besonders häufig tritt dieses Phänomen bei Frauen auf, allerdings sind auch Männer immer öfter davon betroffen. Laut einer Studie haben deutsche Pärchen im Schnitt nur drei Mal im Monat Sex und fast die Hälfte lebt sogar wochenlang abstinent.

Sexuelle Unlust – Ursachen und Probleme

Bei sexueller Lustlosigkeit fehlt das Bedürfnis nach Sex. Diese Unlust kann eine bestimmte Phase im Leben sein oder auf Dauer mit nur geringem sexuellem Interesse bestehen. Mit zunehmendem Alter wird die Lust auf Sex auch immer stärker reduziert, allerdings gibt es Faktoren, die diese Lustlosigkeit zusätzlich fördern:

1. Stress
Wer kennt das nicht: Im Büro häuft sich die Arbeit, Überstunden können nicht mehr an zwei Händen abgezählt werden und kein Ende ist in Sicht. Der Stress wird mit nach Hause genommen und dort bekommt es dann höchstwahrscheinlich der Partner zu spüren. Darüber hinaus macht solch ein Dauer-Stress auch müde und erschöpft Körper und Geist. Im Kopf schwirren immer noch die Gedanken über die Arbeit und die vielen Aufgaben, die noch erledigt werden müssen, herum. An Abschalten kann meistens nicht gedacht werden. Somit eben auch nicht an Sex. Es wird als anstrengend empfunden und auch der Druck, mit dem Partner jetzt Sex haben zu müssen, verstärkt die Lustlosigkeit.

2. Körperliche und psychische Probleme
Stress kann eine Ursache für körperliche Probleme, wie chronische Kopfschmerzen oder andere physische Beschwerden, sein. Auch die Psyche leidet enorm unter dieser Belastung und kann daher ebenso ein Faktor für sexuelle Unlust sein. Auch einige Medikamente haben Auswirkungen auf den Hormonhaushalt und somit auf die Libido. Frauen, die die Pille nehmen, berichten beispielsweise sehr oft von Lustlosigkeit als Nebenwirkung.

3. Partnerschaftliche Probleme
Ein erfülltes Sexleben ist wichtig für die Partnerschaft – doch gerade Beziehungsprobleme können dem im Weg stehen. Vielleicht sind die Schmetterlinge im Bauch verschwunden und der Partner wird als weniger attraktiv wahrgenommen. Natürlich kann es auch sein, dass allgemeine Probleme, wie ständige Auseinandersetzungen und Streitigkeiten, bestehen, die zu Lustlosigkeit führen.

Sexuelle Unlust – Was kann ich dagegen tun?

In den meisten Fällen wird der Patient beim Arzt vor der eigentlichen Behandlung einer kleinen Befragung über das bestehende Sexualleben und die Unlust unterzogen. Wann trat die Unlust ein? Wie ist die Gefühlssituation? Welche Faktoren der Umwelt und des Soziallebens könnten das Sexleben beeinflussen? Erst dann werden individuelle, auf den Patienten abgestimmte Behandlungsmaßnahmen vorgenommen. Entweder sind es psychologische oder medikamentöse Behandlungen. Bei Frauen wird beispielsweise meistens das Absetzen der Antibabypille als aller erste Behandlungsmethode empfohlen. Bekanntlich schüttet die Pille viele Hormone aus, die Gefühle und die Libido stark hemmen. Bei Männern hilft oft eine Untersuchung beim Allgemeinarzt weiter. Im Großen und Ganzen ist es wichtig, mit dem Partner und einem Arzt über die Beschwerden zu sprechen und sich zusammen Gedanken zu machen, welche Ursachen dazu beigetragen haben, dass es im Bett nicht mehr so gut läuft.

Kommt Euch wieder näher – kleine Helfer für Sexmuffel:

Fingervibrator „Hello Touch“ von Jimmyjane:

Fingervibrator Hello Touch von Jimmyjane
Ein Massage-Toy, so flexibel wie die eigenen Finger. Dieser kleine Fingervibrator wird einfach auf die Fingerspitzen aufgesetzt und los geht die Entdeckungsreise über den Körper. Euch erwarten Streicheleinheiten, die garantiert kein „nein“ folgen lassen.
Mehr Info …

 

Romantische Pärchenspiele entfachen die Flamme der Leidenschaft:

Herz voller Romantik Erotisches Spiel von tease&please
Lasst Eurem Spieltrieb freien Lauf! Wenn’s nicht mehr so richtig klappt, fehlt einfach die Abwechslung. Diese neckischen Aufgabe Spiele lassen Euch schnell einander näherkommen und machen Lust auf ein spielerisches (neu-)kennenlernen des Partners.
Mehr Info …

 

Mit einer Massagekerze aufregende Momente der Intimität genießen:

Pheromon-Massagekerze After Dark von Eye of Love
Was stärkt die Zweisamkeit und das Verlangen mehr als eine intensive Massage? Die  anregenden Düfte wirken luststeigernd, während das sanft schmelzende Wachs die Hände geschmeidig über die Haut gleiten lässt.
Mehr Info …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.