Handjob – die 5 besten Griffe zum Handanlegen

handjob

Handjob (engl. für Handarbeit) bezeichnet eine sexuelle Praktik bei welcher der Penis mit der Hand vom Partner befriedigt wird. Der Handjob unterscheidet sich somit von der Selbstbefriedigung, da hier eine andere Person das Masturbieren übernimmt. Eine wichtige Rolle bei der Technik spielt die Anzahl der Finger, das Tempo, der Druck, Rhythmus und welche Bereiche stimuliert werden. Worauf Ihr beim Handjob noch achten solltet findet Ihr im nächsten Abschnitt heraus.

Anleitung zum Handjob

Mache ich den Handjob lieber trocken oder feucht?  Der feuchte Handjob (mit Speichel oder Gleitgel) ist oftmals angenehmer, da die Hand besser über den Penis gleitet – auch das Stimulationsgefühl für den Mann ist ein anderes. Bei trockenen Handjobs kann es manchmal zur Überreizung der sensiblen Eichel kommen, vor allem wenn der Penis beschnitten ist.

Ein Handjob ist mehr als nur Hand auf den Penis legen und mit der Palme wedeln. Um zu verstehen wo die Lustpunkte liegen, macht es Sinn sich die erogenen Zonen vor Augen zu führen, die hier auf dem Bild zu sehen sind. Bei der Handarbeit sollten Hoden, Perineum (Damm), After, Eichel und Frenulum unbedingt mit berücksichtigt werden. Das macht die Stimulation abwechslungsreicher und noch schöner für den Partner.

  • Hoden: Während ihr den Penis mit der Hand verwöhnt dürft Ihr gerne seine Hoden mit den Fingerspitzen kraulen. Manchen Männern gefällt es auch wenn die Bälle leicht stramm gezogen werden. Ihr könnt die Hoden selbstverständlich während des Handjobs auch mit der Zunge verwöhnen.
  • Damm und Anus: Was für die Hoden gilt trifft auch für die Analregion zu. Streichelt, krault oder leckt den Bereich, während Ihr Euren Partner mit der Hand befriedigt. Ihr dürft auch gerne mit dem Finger der anderen Hand den Anus von innen verwöhnen. Die zusätzliche Stimulation macht den Handjob noch schöner und den Orgasmus intensiver. Fragt vorher den Partner ob es für ihn okay ist, wenn Ihr ihn am Analbereich berührt bzw. oral verwöhnt, da einige Männer weniger auf die Stimulation des Anus stehen.
  • Frenulum und Eichel: Das Frenulum befindet sich auf der Unterseite des Penis und ist eine kleines Fältchen, welches den Übergang von Eichel zum Penisschaft darstellt. Diese äußerst erogene Zone könnt ihr mit kreisenden Bewegungen des Daumens oder einem Finger punktuell stimulieren. Wechselt dabei die Druckintensität und Geschwindigkeit.

Habt Ihr alles im Griff? Dann gehts jetzt mit handfesten Fakten weiter. Entdeckt im nächsten Abschnitt die 5 besten Griffe für das Spiel 5 gegen 1.

Die 5 besten Handjob-Techniken

  1. Spitze Finger: Umfasse die Eichel oben mit den Fingerspitzen und führe sanfte Drehbewegungen aus dem Handgelenk heraus aus. Variiere dabei gerne Druck und Geschwindigkeit. Halte während dessen seine Hoden und massiere diese ebenfalls leicht mit den Fingerspitzen. Das Zusammenspiel von unten und oben sorgt für einen überraschenden Effekt beim Handanlegen.
  2. Die Saftpresse: Lege die eine Handfläche oben über die Eichel und umschließe diese. Mit der anderen umfasst Du den Penisschaft. Massiere nun mit leichten Drehbewegungen die Eichel, während die andere Hand den Penis festhält und sicher stellt, das die Vorhaut, wenn vorhanden, zurückgezogen bleibt.
  3. High Five: Umfasse mit der einen Hand den Penisschaft und halte ihn gerade, während die zweite Hand mit der flachen Hand auf der Eichel platzierst. Beginne nun mit kreisenden Bewegung die Eichel zu stimulieren. Ändere häufiger die Position, sodass die sensible Penisspitze nicht überreizt.
  4. Bauchklatscher: Er macht es sich auf dem Rücken liegend bequem, sodass sein erigierter Penis im Idealfall auf dem Bauch liegt. Massiere den Penis zunächst mit reichlich Gleitgel ein. Nun kannst Du mit den Handflächen immer wieder von unten nach oben über sein Glied gleiten. Verweile hin und wieder mit der flachen Hand auf dem Penis und sorge mit etwas Druck und kreisenden Bewegungen für intensive Gefühle.
  5. Korkenzieher: Positioniere beide Hände auf dem Penis, so dass sie nicht übereinander liegen, sondern jeweils direkt den Penisschaft greifen. Bei dieser Grifftechnik empfiehlt sich auf jeden Fall etwas Gleitgel. Bewege die beiden Hände nun nach oben und wieder hinunter am Schaft entlang und führe dabei halbe Drehbewegungen mit den Händen aus, als würdest Du gerade ein Glas öffnen wollen.

Hilfsmittel für den Handjob

toys

Feucht-fröhlicher Spaß
Für einen geschmeidigen Handjob empfiehlt sich ein wasserbasiertes Gleitgel. Dieses spendet viel Feuchtigkeit und die Reibung wird minimiert, sodass es nicht so schnell zur Überreizung kommt. Das Gleitgel kann auch mit Sextoys und Latexkondomen verwendet werden.

toys

Packender Handjob
Nutzt zur Handarbeit gerne ein Toy, wie den Premium-Masturbator Advanced von Bold. Das Toy verwöhnt den Penis mit inneren Strukturen und hat ein Vakuum-Effekt das kräftig zupackt und den Penis mit einmaligen Blowjob-Gefühlen versorgt.

toys

Mehr Abwechslung im Liebesleben
Mit den 24 Überraschungen des AMORELIE Adventskalenders könnt Ihr nicht nur Euren Handjob abwechslungsreicher gestalten! Mit den vibrierenden und fesselnden Accessoires könnt Ihr eine sinnliche Reise durch den Advent genießen und gemeinsam neue Höhepunkte entdecken.

Empfehle den Artikel weiter: