AMORELIE Gründerin Lea-Sophie Cramer in Raab-Show “Das Ding des Jahres”

Lea-Sophie Cramer Das Ding des Jahres

In eigener Sache: Die Gründerin und Geschäftsführerin von AMORELIE, Lea-Sophie Cramer, ist das neue Gesicht in der zweiten Staffel der ProSieben-Erfindershow “Das Ding des Jahres”! Ab Januar wird sie für die TV-Show vor der Kamera stehen und das sogenannte „Kompetenzteam“, bestehend aus Model Lena Gercke, Moderator Joko Winterscheidt und REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog, tatkräftig unterstützen.

Lea-Sophie Cramer bei „Das Ding des Jahres“

Dass es eine zweite Staffel der von Stefan Raab produzierten Show „Das Ding des Jahres“ geben würde, verkündete der Sender bereits im vergangenen Sommer – nun ist offiziell, welche personellen Veränderungen es 2019 geben wird: Lea-Sophie Cramer wird künftig als Expertin in der Jury sitzen, die nun zum ersten Mal aus vier statt drei Mitgliedern besteht. In der Show wird sie die präsentierten Erfindungen genau unter die Lupe nehmen und ein persönliches Urteil abgeben.

Am Ende entscheidet jedoch einzig und allein das Publikum, welche Erfindung im Live-Finale die Chance auf den 100.000-Euro-Gewinn erhält. Die Aufzeichnungen zur zweiten Staffel, die erneut Janin Ullmann moderiert wird, werden Anfang des Jahres stattfinden. Wann die Ausstrahlung erfolgt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Lea-Sophie Cramer sagt dazu: „Ich bin selbst den Weg von der vagen Idee bis zur fertigen Lösung gegangen und weiß, wie unglaublich toll sich diese Reise anfühlen kann. Aber auch wie viel Erfindergeist, Durchhaltevermögen und Glück für den langfristigen Erfolg nötig sind. Dazu braucht es sehr viel Innovationskraft und Energie. Erfinder*innen versprühen eben diese Energie, den nötigen Mut und den Drang, das Unmögliche möglich zu machen: Das inspiriert und fasziniert mich. Ich liebe es, mit Leuten zu arbeiten, die versuchen Dinge immer weiter zu verbessern, um etwas wirklich Herausragendes zu erschaffen. Deshalb bin ich total gespannt darauf all die Erfinder*innen und ihre Erfindungen kennenzulernen.“

In der ersten Staffel konnte der Bamberger Ulrich Müller den Sieg einfahren. Der von ihm erfundene, faltbare Autoanhänger „Faltos“ wurde von den Zuschauern zum „Ding des Jahres“ 2018 gewählt.


+++UPDATE+++

„Das Ding des Jahres“ wird zum Quoten-Hit am Dienstag

ProSiebens Erfindershow „Das Ding des Jahres“ ist auf Erfolgskurs. Die erste Folge der zweiten Staffel schaffte es auf Anhieb 13% Marktanteil (bei Zuschauern von 14 bis 49 Jahren) zu erreichen und gewinnt damit die Prime Time am Dienstag. Publikumsliebling war die Backform aus Silikon “WUNDERFORM”, die als erstes Ding ins Finale der Show kam. Erfinder sind Marc Elsen (45) und Ralf Scheel (38) aus Wuppertal.”

Nicht verpassen: Die nächste Folge gibt es Dienstag den 26.02 um 20:15 auf ProSieben.

 

Empfehle den Artikel weiter:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *