Zum Shop von AMORELIE

Sex
786 Ansichten

Glory Hole: Der Reiz des Unbekannten

17 Dezember 2023,

von

(Bild: Pexels/Kevin Malik)

Habt Ihr auch schon mal von dem Begriff Glory Hole gehört? Dahinter steckt eine aufregende Vorliebe, die weltweit viele Fans hat. Denn der Reiz des Unbekannten und unsere eigene Neugier kann beim Sex für große Erregung sorgen.

Was ist ein Glory Hole?

Nicht jedem Menschen ist tiefer Blickkontakt beim Sex immer wichtig – manchmal macht auch eine schnelle Nummer, bei der man weder Name noch Gesicht der anderen Person kennt, den besonderen Kick aus. Hier kommt das Glory Hole ins Spiel! Stellt Euch einmal vor, dass ihr durch ein Loch in der Wand blickt und vor Euch einen heißen Po, eine Vulvina oder einen steifen Penis erspäht, der sich nur für Euch präsentiert – vielleicht knetet auch eine Person gerade ihre Brüste, um Euch anzutörnen. Aber Ihr habt keine Ahnung, wer eigentlich hinter der Wand steht. Das macht auch nichts, denn die sexuellen Reize sind hier aufs Wesentliche reduziert.

Es gibt nur eine Möglichkeit, mit der anderen Person zu interagieren, nämlich durch das Glory Hole. Ein Penis kann hindurchgesteckt werden, um das Gegenüber vaginal oder anal zu stimulieren beziehungsweise um sich einen Handjob oder Blowjob abzuholen. Oder Ihr fühlt Euch einfach mal mit den Fingern vor – erlaubt ist, was beiden gefällt und was durch die kleine Öffnung möglich ist.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MonkiDonki (@themonkidonki)

Häufig gibt es Glory Holes (auch Gloryhole) geschrieben, in öffentlichen Toiletten oder auch in speziellen Sexshop-Kabinen. Früher wurden sie besonders häufig von Menschen genutzt, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung anonymen Sex bevorzugten, beispielsweise, weil man sich aus Angst nicht öffentlich mit Personen des gleichen Geschlechts treffen wollte oder durfte. Heute gibt es die Löcher in der Wand natürlich auch in Hetero-Swingerclubs und auch in den Suchen von einschlägigen Pornoseiten ist das Glory Hole ein beliebtes Keyword.

Glory Hole: Darauf solltet Ihr achten

Bevor Ihr die Löcher dieser Welt erkundet, denkt daran: Safety first! Denn gerade beim Sex mit Unbekannten solltet Ihr auf Eure Sicherheit achten und immer ein Kondom benutzen, damit es nicht zur Übertragung von Geschlechtskrankheiten kommt. Checkt außerdem die Beschaffenheit des Lochs. Manchmal sind Glory Holes recht provisorisch geschaffen worden und es kann sein, dass Holzsplitter oder andere scharfe Kanten Eure Lust erheblich trüben können. AUTSCH!

Außerdem sollte Euch bewusst sein, dass ein Glory Hole in der Toilettenwand eines Clubs oder einer anderen Location kein Freifahrtsschein für Sex in der Öffentlichkeit ist. Natürlich solltet Ihr immer darauf achten, dass sich niemand von Eurem kleinen Spielchen gestört fühlt.

Letztlich wollen wir bei dem Thema auch auf das Thema Einvernehmlichkeit beim Sex und Konsens hinweisen. Denn auch wenn sich auf der anderen Seite der Wand jemand lasziv präsentiert, sollte Euch bewusst sein, dass es sich natürlich um einen Menschen mit Gefühlen handelt. Wenn Ihr Geräusche vernehmt, die auf Schmerzen oder Unwohlsein hindeuten, unterbrecht den Sex. Ebenso, wenn Ihr spürt, dass sich die Person zurückziehen möchte. Insbesondere die Person, die ein Körperteil durch das Glory Hole steckt, sollte sich stets sicher fühlen, da sie nicht sieht, was vor sich geht, sondern nur spüren und sich vor und zurück bewegen kann. Die empfangende Person dagegen kann sich entziehen, wenn es mal zu viel werden sollte.

Auch eine heiße Spielerei für Paare

Übrigens: Nur weil ihr in einer festen Beziehung steckt, heißt das nicht, dass ihr mit Eurem Babe nicht auch eine Glory-Hole-Erfahrung haben könnt. Die einfachste Lösung: Nutzt einen großen Karton und schneidet ein ausreichend großes Loch hinein, damit der Penis durchpasst. Alternativ könnt Ihr auch Löcher hineinschneiden, durch die die Brüste oder zwei Hände zur Stimulation passen. Tipp: Umklebt die Löcher am besten mit etwas Tape, um die Ecken abzurunden. Eine Person kann sich dann in den Karton oder hinter die Pappwand stellen, während die andere Person auf der anderen Seite auf ein lustvolles Spielchen wartet. Dimmt das Licht, dreht einen Club-Track auf und schon kann das Stranger-Rollenspiel losgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

In Verbindung stehende Artikel