Sex-Chair: Ein Möbelstück für intensive Lustmomente

Bild: Dainis Graveris/Unsplash

Vor allem Paare in Langzeitbeziehungen wissen: Abwechslung ist das A und O, damit es beim Sex aufregend bleibt. Die einen setzen auf einen Tapetenwechsel, andere probieren es mit neuen Stellungen aus – und wiederum andere holen sich einen Sex-Chair ins Haus. Was das ist? Ganz einfach gesagt: Ein Möbelstück, auf dem es mal außergewöhnlich zur Sache gehen kann.

Platz nehmen, Beine spreizen und genießen – das ist nur eine von vielen Stellungen, die mit einem Sex-Sessel bequemer für beide Beteiligten sein kann. Denn der Vorteil des Möbelstücks ist, dass das Becken der empfangenden Person höher liegt und ein Penis oder Strap-on-Dildo beim Sex noch tiefer eindringen kann. So wird der G-Punkt noch besser erreicht oder die Prostata besonders intensiv stimuliert.

Verschiedene Sex-Chairs für jeden Geschmack

Einige Modelle haben einen zusätzlichen Hocker, auf dem gekniet werden kann oder der zum Sitzen beim Cunnilingus oder Blowjob geeignet ist. Andere laden zu kleinen BDSM-Spielchen ein, da Hände und Füße daran fixiert werden können.
Nun muss es nicht gleich dieser Luxus-Sex-Chair sein, den die US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow kürzlich als Geschenk-Idee zu Weihnachten empfohlen hat. Der gepolsterte Retrostuhl mit allerlei Schnallen und Arretierungen kostet nämlich stolze 37.600 Euro. Hierfür bräuchtest Du wohl auch ein separates Sexzimmer, denn das Design mit Steigbügeln verrät Deinem Besuch direkt, was du gern darauf anstellst.

Bild: Screenshot/Kiki de Montparnasse

Es geht auch subtiler – zum Beispiel mit einem gemütlichen Tantra-Sofa, das Du sogar gelegentlich in Einrichtungshäusern finden kannst. Sie zeichnen sich durch ihre geschwungene Form aus und bieten Platz für zwei Personen. So könnt ihr euch darin beispielsweise gegenübersitzen und beim Sex anlehnen oder Stellungen ausprobieren, wie sie in diesem animierten Video zu sehen sind.

Das Design des gemütlichen Tantra-Sofas soll ganz neue Stellungen ermöglichen, mit denen du und dein Partner euch künftig noch näher kommen könnt. Zugleich ist das Möbelstück auch als Lesesessel fürs Wohnzimmer oder als Lounger im Schlafzimmer geeignet.

Mit dem Sex-Chair auf neue Ideen kommen

Ein Sex-Chair muss heute also nicht mehr aussehen wie ein Untersuchungsstuhl beim Gynäkologen oder obszön daherkommen – auch wenn es diese besonderen Stücke für Fetisch– und Rollenspielliebhaber*innen natürlich auch weiterhin im Netz zu kaufen gibt. Wenn du wenig Platz hast oder dein Sexmöbel lieber wegräumen möchtest, wenn Besuch kommt, tut es aber vielleicht auch ein Keilkissen, dass du bei Bedarf auf das Sofa oder ins Bett legen kannst. Der Vorteil: Hiermit lässt sich das Becken der Frau ebenfalls anheben.

Tipp: Ebenso praktisch wie ein Sex-Chair ist eine Liebesschaukel, in der Ihr nach Lust und Laune die verschiedensten Stellungen ausprobieren könnt.

Geschrieben von
Mehr von Tina

Stellung 71: So funktioniert die heiße Abwandlung der 69

Stellung 71 – das sagt Euch gar nichts? Hier erklären wir, was...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.