Stellung 71: So funktioniert die heiße Abwandlung der 69

Finger in der Luft
(Bild: Priscilla du Preez/Unsplash)

Viele Stellungen kennt Ihr sicher bereits und habt sie in Eurem Sex-Portfolio – die Begriffe Doggy Style, Missionarsstellung und Reiten sind den meisten geläufig. Doch wie sieht es mit der Stellung 71 aus – noch nie gehört? Dann erfahrt Ihr hier, wie es funktioniert und wie sowohl Heteropaare als auch Queer Couples jede Menge Spaß damit haben können.

Was ist die Stellung 71?

Die Stellung 71 beim Sex ist eine Weiterentwicklung der Stellung 69, bei der sich beide Partner gegenseitig oral verwöhnen. Seinen Namen hat die Position, weil Ihr dabei im wahrsten Sinne des Wortes zwei Finger dazuzählt. Zusätzlich zum Oralsex werden diese nämlich noch anal eingeführt. So könnt Ihr Euch entweder der besonders heißen Stimulation einer Person widmen oder Euch gegenseitig noch intensiver verwöhnen.

Stellung 71: Wie funktioniert es?

Nehmt für die Stellung 71 zunächst die bekannt Neunundsechziger-Position ein. Dabei liegen beide Personen verkehrt herum übereinander, sodass ihre Münder und Genitalien zueinanderfinden. Wer oben und wer unten liegt? Das entscheidet natürlich allein Ihr. Lippen und Zunge können jetzt Penis oder Vulvina erkunden – und wenn Ihr soweit seid, können auch ein oder mehrere Finger auf Wanderschaft zum Anus gehen.

Ihr wollt aus der 71 eine 72 oder 73 machen? Auch kein Problem, solange Euer Babe Lust auf weitere Finger im Po hat. Wichtig ist nur, dass Ihr Euch absprecht und nicht einfach einen „Abstecher“ in die Analregion macht, der vielleicht nicht gewünscht ist. Möglicherweise möchte sich die empfangende Person auch vorher zunächst darauf vorbereiten – hier geben wir Tipps zur Hygiene für anale Spielereien. Das kleine, aber wirkungsvolle Upgrade beim Sex könnt Ihr natürlich auch auf weitere Stellungen ausweiten – zum Beispiel auf die Cowgirl-Stellung oder im Stehen. Oder Ihr nutzt Eure Finger, um beim Oralsex vaginal den G-Punkt zu stimulieren.

Stellung 71 mit Toys

Ihr möchtet nicht Eure Finger benutzen oder braucht Eure Hände, um zusätzliche Streicheleinheiten zu schenken? Dann können Euch Toys weiterhelfen. Mit einem Analplug oder einer Analkette ist es möglich, zusätzlich zu stimulieren und so den Oralsex aufs nächste Level zu heben. Durch sanftes Bewegen lässt sich der Effekt sogar noch verstärken. Einige Toys können zudem vibrieren, was den Effekt ebenfalls spürbar erhöht. So lässt sich die Prostata besonders komfortabel erreichen.

Stellung 71: Worauf achten?

Wichtig ist: Nutzt zum Einführen – egal ob Finger oder Toy – immer Gleitgel. Spucke vom Oralsex oder Rimjob genügt nicht, um die empfindliche Haut beim Eindringen zu entlasten. Seid außerdem stets vorsichtig und achtet auf die Signale Eures Babes, um Verletzungen zu vermeiden.

Tags dieses Artikels
, ,
Geschrieben von
Mehr von Tina

Masturbation vor dem Partner: Darum solltet Ihr es ausprobieren!

Masturbation vor dem Partner, auch Mutual Masturbation genannt, bringt viele Vorteile. Erfahrt...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.