Wellness, Beauty & Sex: Mit “Me Time” zu mehr Selbstliebe

alt

Selbstliebe ist ein großes Wort – und ein wichtiges. Gerade in stressigen Zeiten neigen wir dazu, uns selbst zu vernachlässigen und hinten anzustellen. Dabei ist es vor allem in diesen Momenten so wichtig, auf sich und seinen Körper Acht zu geben.

Mehr Selbstliebe durch Me Time

Selbstliebe bedeutet, sich selbst zu akzeptieren, mit sich im Reinen zu sein – sich zu lieben. Dies zu erreichen, ist kein Kinderspiel. Wenn Selbstzweifel erst einmal tief verwurzelt sitzen, sind sie nicht mit einem “Ja” zu Dir selbst vor dem Spiegel auszumerzen – aber immerhin ist es ein Anfang. Der Schlüssel zu diesem Selbstbewusstsein ist es, sich Zeit für sich zu nehmen. Oder besser gesagt: zu gönnen. Denn das bedeutet, dass wir uns mit uns selbst beschäftigen, dass wir uns und unserem Körper Beachtung schenken – und uns dabei unserer selbst bewusst werden. Auf diesem Weg können wir uns selbst besser kennenlernen, neue Gedanken, Wünsche, Bedürfnisse, Eigenarten oder Vorlieben entdecken.

Falls Du Dich jetzt fragst, ob Achtsamkeit und Wertschätzung des eigenen Körpers wirklich messbare Resultate bringt, solltest Du Dir die Ergebnisse dieser Beauty-Studie durchlesen!

Beauty, Self Love & Liebesleben – so hängt alles zusammen

Forscher*innen der Fordham University und die Kosmetikmarke Revlon haben in einer Studie im Jahr 2015 untersucht, ob eine tägliche Beauty und Self Love Routine Frauen und ihre Beziehungen beeinflussen kann. Zunächst wurden die Paare zu ihrer Beziehung befragt und gebeten, die größten Probleme und Unsicherheiten der Partnerin zu ermitteln. Bei vielen war es das Selbstbewusstsein. Anschließend erhielten die Frauen ein konkretes Ritual, das sie eine Woche lang jeden Tag durchführen und dabei Tagebuch führen sollten. Die Aufgabe bestand darin, sich für einige Minuten im Spiegel zu betrachten, Make-up und Parfüm aufzutragen sowie ein Stück Schokolade zu essen und zu lächeln.

Am Ende der Studie fühlten 97% der Frauen eine positive Veränderung in sich selbst und 85% hatten das Gefühl, eine positive Reaktion von anderen zu bemerken. Die Studie ergab auch, dass 71% ein erhöhtes Verlangen nach Romantik melden, 69% offener für Liebe sind, 77% sich kontaktfreudiger und sozialer fühlen und 74% angaben, eher zu flirten. Jeden Tag ein bisschen Wertschätzung erfahren zu haben, hat sich ausgezahlt – sowohl für das Selbstbewusstsein der Frauen als auch für ihre Partnerschaft.

Verwöhnmomente: Deine bewusste Auszeit

Me Time heißt Ich-Zeit – es geht also um DICH. Ganz egal, ob das für Dich bedeutet, dass Du Dich entspannst oder richtig aktiv wirst. Wichtig ist nur, dass Du Dir diese Auszeit bewusst nimmst. Notiere Dir Deine Auszeit ruhig in Deinem Kalender, überlege Dir schon im Vorhinein, was Du gern tun möchtest und sorge dafür, dass Du nicht gestört oder abgelenkt wirst.

Stell Dir jetzt vor, Du hättest ein Katzenbaby. Was würdest Du tun, damit es sich wohl und geborgen fühlt? Würdest Du sein Fell pflegen, es füttern, mit ihm spielen und es streicheln? Genau! Warum tust Du das dann nicht auch für Dich selbst?

“Die Fellpflege” – Wellness-Programm für Körper und Geist

Ein wunderbarer Weg, um mit Dir und Deinem Körper in Einklang zu kommen, ist ausgiebige Körperpflege. Sich gut in seiner Haut zu fühlen, ist nicht eben nur ein Ausspruch. Gönne Dir ein Kopf-bis-Fuß-Beauty-Programm! Nimm ein warmes Bad, gönne Dir ein belebendes Ganzkörper-Peeling, lege eine Gesichtsmaske und pflege Deine Haut mit Öl oder Creme. Fühl Dich schön – denn Du bist es! Auch ein Kosmetik- oder Friseurbesuch tragen zu einem guten Wohlbefinden bei, genau wie eine professionelle Massage oder Saunagänge. Tu, was immer Dir gut tut und zeige Deinem Körper Deine Zuwendung und dass Du ihn wertschätzt.

“Die Raubtierfütterung” – Hmmmmmm, lecker!

Selbstfürsorge ist ein weiterer wichtiger Pfeiler der Selbstliebe. Achte, darauf, dass Du genügend erholsamen Schlaf bekommst und Dich ausgewogen ernährst. Gönn Dir in Deiner Me Time doch mal ein richtig gutes (evtl. selbst gekochtes) Essen oder einfach eine frische Tasse Kaffee oder Tee in Deinem Lieblingscafé oder bei einem guten Buch.

“Der Spieltrieb” – Austoben und Wohlfühlen

Auf sich Acht zu geben bedeutet für viele Menschen auch, sich in Form zu bringen. Damit ist nicht das Streben nach der vermeintlich perfekten Bikinifigur gemeint, sondern die Lust an der Bewegung, am Training und das stolze und befreite Gefühl danach. Nimm Dir die Zeit, mal in das neue Yoga-Studio zu gehen, das Du schon so lange besuchen wolltest, oder eine Runde im Park zu joggen, zu reiten oder was immer Dir Vergnügen bereitet.

“Die Streicheleinheiten” – Selbstbefriedigung für mehr Selbstliebe

Masturbieren ist die buchstäbliche Selbstliebe. Es tut gut, es ist gesund und macht glücklich – warum also nicht mehr davon? Statt einer schnellen Nummer vor dem Einschlafen kannst Du Dir bewusst die Zeit für Deinen Körper und Deine eigenen Bedürfnisse nehmen. Besonders befriedigend ist ein Masturbation in Kombination mit Wellness, da der Körper dann umso entspannter und empfänglicher ist für Reize und Zuwendung.

alt

Beauty meets Sex: Das innovative Massage-Toy Triple von AMORELIE verbindet all das in einem. Der Massager kann dank abnehmbarer Silikonaufsätze – sogenannten Sleeves – in drei unterschiedliche Produkte verwandelt werden, die jeden Zentimeter Deines Körpers verwöhnen. Gönn Dir eine pflegende Gesichtsmassage, befreie Dich von den Verspannungen des Alltags und genieße intime Stimulation. Triple wird im Nu vom Gesichtsmassage- und -reinigungsgerät zum sinnlichen Auflegevibrator für intensive Höhepunkte. Triple ist eines der Highlight-Produkte des AMORELIE Adventskalender Selflove – exklusiv erhältlich im Shop auf www.amorelie.com oder in einer Douglas-Filiale in Deiner Nähe.

 

Empfehle den Artikel weiter:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *