Sex und Coronavirus – das solltet Ihr beachten!

Sex und Corona

Derzeit sollen alle Menschen ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum reduzieren und – soweit möglich – zu Hause bleiben, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. #flattenthecurve #staythefuckhome

Das Leben findet nun erstmal Drinnen statt. Natürlich ist Sex ein beliebter Zeitvertreib in den eigenen vier Wänden. Und auch wir von AMORELIE sagen: #stayhomeandfuck

Doch wie passt Sex und Social Distancing zusammen? Darf ich in Zeiten von COVID-19 überhaupt Sex haben? Und wenn ja, was muss ich beachten? Das „New York City Department of Health“ der Stadt New York hat aktuell einen Aufklärungs-Guide für sicheren Sex in Zeiten des Coronavirus herausgegeben, um seine Bewohner*innen umfassend zu informieren. Diese gelten natürlich auch für uns. Wir haben alles Wissenswerte hier für Euch zusammengefasst:

Wie wird das Coronavirus übertragen?

Bekannt ist, dass sich das Coronavirus von Mensch zu Mensch überträgt. Aber wie genau?

Mit welchen Personen darf ich Sex haben?

  • Du selbst bist Dein sicherster Sexpartner – in Zeiten von Corona und auch sonst. Masturbation ist gut für Körper und Geist und verbreitet kein Coronavirus, insbesondere wenn Du Deine Hände und Sextoys  mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife reinigst – vor und nach dem Spaß!
    Händewasch-Anleitungen und die passenden Songs findest Du hier.
  • Der zweitsicherste Sexpartner ist jemand, mit dem Du zusammenlebst.
  • Vermeide möglichst engen Kontakt – einschließlich Sex – mit Personen außerhalb Deines Haushalts.
  • Wenn Du Deine Sexpartner*innen normalerweise online kennenlernst, solltest Du jetzt eine Pause von persönlichen Dates einlegen. Weitere Möglichkeiten für heiße Online-Abenteuer sind:

Vorsichtsmaßnahmen beim Sex

  • Küssen kann das Coronavirus ganz leicht verbreiten. Vermeide es, jetzt jemanden zu küssen, der nicht zu Deinem engsten Kreis gehört.
  • Anilingus könnte Corona verbreiten, da das Virus vom Kot in den Mund gelangen kann.
  • Kondome und/oder Lecktücher können den Kontakt mit Körperflüssigkeiten oder Fäkalien reduzieren, insbesondere während des Oral- oder Analsex.
  • Hygiene vor und nach dem Sex ist wichtiger denn je:
    • Wasch Dir die Hände mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife.
    • Reinige benutztes Sexspielzeug gründlich mit warmen Wasser, milder Seife und/oder speziellem Toycleaner.
    • Desinfiziere Tastaturen und Touch-Screens, die Du mit anderen teilst, vor und nach dem Masturbieren oder Sex (z.B. bei Video-Chats oder beim Pornos gucken).

Kein Sex, wenn Ihr Euch krank fühlt

  • Wenn Du oder Dein*e Partner*in möglicherweise COVID-19 haben (typische Symptome sind Fieber, Husten, Halsschmerzen oder Atemnot), vermeide Sex und insbesondere das Küssen.
  • Wenn Du oder Dein*r Partner*in zu einer Risikogruppe gehören und/oder an einer Vorerkrankung leiden (Lungenkrankheit, Herzkrankheit, Diabetes, Krebs oder ein geschwächtes Immunsystem), die zu einem schwereren Verlauf von COVID-19 führen kann, solltet Ihr ebenfalls auf Sex verzichten.

Bleibt gesund und bleibt zu Hause!
Stay home, stay safe!

Lies hier mehr zu unserer Kampagne #stayhomeandfuck
Stay home and fuck

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.