Schon gewusst? Auch Frauen haben eine Prostata!

(Bild: Cottonbro/Pexels)

Für viele dürfte die Frage „Haben Frauen eine Prostata?“ überflüssig anmuten, denn in medizinischen Büchern ist schließlich nur die Rede von der männlichen Prostata, die für die Produktion von Samenflüssigkeit zuständig ist. Daher ist es sicher überraschend, wenn wir euch jetzt verraten, dass sich wohl bei allen Menschen Prostatagewebe im Körper nachweisen lässt.

Die weibliche Prostata – was hat es damit auf sich?

Die Prostata der Frau war schon früher ein Thema, auch wenn, wie in so vielen Bereichen der Medizin, die Anatomie des normativ weiblichen Körpers weniger umfänglich erforscht ist als der männliche. So kommt es, dass es selbst heute noch einige Fragezeichen gibt, was die Unterschiede und Gemeinsamkeiten angeht.

Schon im Jahr 1672 äußerte der Gynäkologe Reinier De Graaf seine Theorie, dass es eine weibliche Prostata gibt. Diese Mutmaßung wurde jedoch ausgebremst, als Alexander J.C. Skene das betreffende Gewebe im 19. Jahrhundert als Paraurethraldrüse bezeichnete. Auch der Begriff Skene-Drüse ist weitverbreitet – damit wurde sie in der Medizin klar von der Prostata unterschieden, wodurch sich durchsetzte, dass es sich um zwei verschiedene Gewebestrukturen handeln müsse.

Die Prostata bei Männern ist im gesunden, unvergrößerten Zustand walnussförmig und etwa vier Zentimeter groß. Bei Frauen kann sie jedoch unterschiedlich groß und verschieden geformt sein, wie der slowakische Arzt Milan Zaviacic bereits in den Achtzigern und Neunzigern herausfand.

Die weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane im Vergleich (Bild: brgfx/Freepik)

Neue Studienergebnisse deuten auf eine Prostata bei Frauen hin

Eine 2011 veröffentlichte Studie von Forschenden der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien kam zu dem Ergebnis, dass auch Frauen eine Prostata haben. Dies belegte man auf Grundlage von Gewebeproben, die Frauen mit Blasenkrebs entnommen worden waren. Zuvor hatte man nämlich festgestellt, dass sich bei Frauen Tumore bilden können, an denen die Paraurethraldrüse beteiligt ist. So kam die Frage auf, ob die Drüse physiologische Ähnlichkeiten mit der Prostata des Mannes aufweist.

Das Resultat der Untersuchungen: 14 von 25 Proben enthielten Zellen, die Ähnlichkeit zu jenen im männlichen Prostatagewebe haben. Bei der Untersuchung wurde auch das Prostata-spezifische Antigen PSA ermittelt – dieses Protein wird von der Prostata gebildet. Liegt viel davon vor, kann dies ein Hinweis auf Krebs sein. Demnach könnte es sich also bei einigen der untersuchten Proben um weibliche Prostatakarzinome handeln. Prostatakrebs bei Frauen ist allerdings deutlich seltener als bei Männern.

Warum haben Frauen eine Prostata?

Nicht abschließend geklärt ist bislang die Frage, warum Frauen eine Prostata haben. Es ist jedoch naheliegend, dass die Drüsen bereits in Embryos angelegt sind und sich durch die männlichen oder weiblichen Hormone später unterschiedlich entwickeln. Bekannt ist, dass sich die Prostata beim Mann bereits im dritten Schwangerschaftsmonat bildet. Bei der Frau findet offenbar keine weitere Ausreifung statt, sodass aber dennoch Gewebe vorhanden ist.

Squirting: Welche Rolle spielt die Prostata der Frau dabei?

Die Paraurethraldrüsen gelten als Keimdrüsen des weiblichen Körpers, die am Scheideneingang zu finden und mit der Harnröhre verbunden sind. Beim Orgasmus können sie ein Sekret abgeben, das dem männlichen Ejakulat ähnelt – vielleicht habt Ihr hierzu schon einmal den Begriff „Squirting“ gehört. Einst nahm man an, dass es sich schlichtweg um austretenden Urin handelt, jedoch ist dies neuesten Erkenntnissen zufolge nicht der Fall. Man nimmt an, dass die Flüssigkeit antibakterielle Eigenschaften haben könnte. Dadurch würden Frauen vor möglichen Blasenentzündungen nach dem Sex geschützt.

Disclaimer: In diesem Artikel sprechen wir über die „weibliche Prostata“ und beziehen uns daher auf normative geschlechtliche Unterscheidungen und Bezeichnungen.

Geschrieben von
Mehr von Tina

18 Karat Gold: So ist das wertvollste Sextoy Deutschlands entstanden

Mit dem AMORELIE Adventskalender habt Ihr die Chance, ein Sextoy aus purem...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.