Kinderwunsch: Kann Gleitgel die Empfängnis unterstützen?

Gleitgel Empfängnis Fruchtbarkeit erhöhen

Gleitgel ist für viele Paare ein regelrechtes Wundermittel beim Sex. Ob Hilfsmittel beim Vaginal- oder Analsex, gewisses Extra beim Handjob, bei der Verwendung mit Sextoys oder sogar im alltäglichen Leben. Aber wie verhält es sich eigentlich mit der Verwendung von Gleitmittel, wenn Du versuchst schwanger zu werden? Beeinflusst Gleitgel die Fruchtbarkeit? Kann es eventuell schaden oder sogar helfen, die Empfängnis zu begünstigen?

Gleitgel & Empfängnis – wie hängt das zusammen?

Paare mit Kinderwunsch, die es schon eine Weile versuchen, verlegen den Sex oftmals gezielt auf die fruchtbaren Tage der Frau. Das ergibt natürlich Sinn, ist aber der Lust nicht immer zuträglich. Viele Menschen „können“ eben nicht auf Knopfdruck. Die Folge kann sein, dass die natürliche Lubrikation der Frau – das Feuchtwerden – ausbleibt oder nicht ausreicht und somit Schmerzen beim Sex auftreten können. Hier ist Gleitgel der Retter in der Not! Es sorgt für die nötige Feuchtigkeit, vermindert die unangenehme Reibung und macht den Sex lustvoll, angenehm und geschmeidig.

Das Angebot an verschiedenen Gleitmitteln ist riesig. Es gibt Gleitgel auf Silikonbasis, wasserbasiertes Gleitgel, Gleitgel mit Geschmack, mit prickelndem Effekt und noch einige mehr. Für jede*n ist etwas dabei. Aber welches eignet sich am besten, wenn man schwanger werden will?

Fruchtbarkeit: So bereitet sich der weibliche Körper vor

Während des Eisprungs – also in den fruchtbaren Tagen – verändert sich der Zervixschleim der Frau. Das Sekret wird flüssiger. Es ähnelt zu diesem Zeitpunkt etwa rohem Eiweiß und ist spinnbar, das heißt, er lässt sich zwischen den Fingern ziehen. Dank dieser Konsistenz können Spermien besonders einfach und schnell zum Ei befördert werden, um es zu befruchten. Der Zervixschleim begünstigt also die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

Außerdem verändert sich zu dieser Zeit der pH-Wert der Scheide. Der pH-Wert gibt an, ob eine Umgebung sauer, neutral oder basisch ist. Normalerweise beträgt der vaginale pH-Wert 4. Spermien fühlen sich allerdings in einem pH-Bereich von 7,2 bis 8,5 am wohlsten. Die Vagina ist also zu sauer, um die beste Aktivität zu entfalten. Um den Eisprung allerdings erhöht sich der vaginale pH-Wert auf etwa 7, sodass sich eine spermienfreundliche Umgebung einstellt.

Spermienfreundliches Gleitgel bei Kinderwunsch

Die meisten Gleitgele haben einen leicht sauren pH-Wert. In dieser Umgebung fühlen sich Spermien nicht sehr wohl und es kann ihre Beweglich negativ beeinflussen. Paare, die ihre Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen wollen, sollten demnach auf Gleitgele mit optimiertem pH-Wert zurückgreifen. Diese spermienfreundlichen Mittel sind speziell abgestimmt auf den vaginalen pH-Wert der fruchtbaren Tage. Die Beweglichkeit der Spermien wird nicht behindert, sondern kann sogar gefördert werden, was die natürliche Empfängnis unterstützt.


System Jo Gleitgel mit optimiertem pH-Wert

Das Gleitgel von System Jo schafft eine optimale Umgebung für Spermien mit optimierten pH-Werten, die das alkalische Gleichgewicht von Spermien und Zervixschleim in den fruchtbaren Tagen imitieren – perfekt für Paare, die eine Schwangerschaft planen. Das Gleitgel auf Wasserbasis ist seidig glatt und sorgt beim Sex für ein geschmeidiges, sinnliches Gefühl.

 

Empfehle den Artikel weiter:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.