Kann CBD-Öl das Sexleben verbessern?

Mit CBD Öl das Sexleben verbessern

Was ist CBD-Öl?

CBD Öl liegt voll im Trend. Bei dem Begriff handelt es sich um die Abkürzung für Cannabidiol, das ein Bestandteil vom weiblichen Hanf (Cannabis) ist. Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) wirkt es nicht psychoaktiv. CBD wird unter anderem eine entzündungshemmende, entkrampfende und beruhigende Wirkung nachgesagt. Aber nicht nur das, denn CBD gilt auch als eine Art neues Aphrodisiakum. Ist da etwas dran?

Generell werden vielen Lebensmitteln wie Austern, Granatapfel, Kakaobohnen, Ingwer und vielen weiteren aufgrund bestimmter Inhaltsstoffe positive Wirkung auf die Libido zugesprochen. So soll das Spurenelement Zink beispielsweise die Testosteronproduktion steigern, während in einigen Nahrungsmitteln enthaltene Phytoöstrogene dem weiblichen Sexualhormon ähneln. 

In der Geschichte gibt es auch durchaus speziellere Mittel zur Luststeigerung, wie in etwa die Spanische Fliege. Hierbei handelt es sich um einen Käfer, dessen Gift die Harnwege reizt und so zu einer lang anhaltenden Erektion führen soll. Das Mittel sollte zur Vermeidung von Nebenwirkungen allerdings nur tröpfchenweise eingenommen werden. Welchen Mitteln eine sexuell positive Wirkung nachgesagt wird, verändert sich mit der Forschung immer weiter.

Wie wende ich CBD an?

CBD wird mittlerweile in zahlreichen Produktvarianten angeboten, die im Rahmen der nationalen Gesetze zu Rauschmitteln liegen. Die Einnahme ist über Tropfen oder Diffuser Pens (ähnlich einer E-Zigarette) möglich, ebenso wie durch das Auftragen auf die Haut. Speziell für den Sex existieren auch mittlerweile CBD-Gleitgele. Da die vaginalen Schleimhäute aufnahmefähiger sind als der Penis, wird ein besserer Effekt durch das Auftragen an der Vulva erzielt. Aber auch anal ist das Gleitgel für alle Geschlechter geeignet.

Inwieweit kann CBD den Sex verbessern?

  1. Schmerzlindernd: Gerade für Personen, die unter Schmerzen beim Sex leiden, kann CBD sinnvoll sein. CBD Öl soll zum einen bei chronischen Erkrankungen wie Endometriose helfen. Zum anderen ist CBD-Lube gut bei Scheidentrockenheit, insbesondere nach der Menopause.
  2. Stressmindernd: Durch die beruhigende und entkrampfende Wirkung benutzen viele Menschen CBD als Anti-Stress-Mittel. Der Kopf ist während des Sex frei und Orgasmen können noch intensiver genossen werden.
  3. Stimulierend: Da sich in den Genitalien ebenso Cannabiniod-Rezeptoren befinden wie in vielen anderen Regionen des Körpers (verstärkt im Gehirn), kann CBD die Blutzirkulation im Genitalbereich fördern. Dadurch werden die Vulva und Penis sensibler und haben ein höheres Empfindungsvermögen. Sogar die Produktion von eigenem Scheidensekret wird angekurbelt.

Können meine Geschlechtsorgane high werden?

Die Antwort lautet hier ganz klar ‘Nein’, da die psychoaktiven Stoffe in CBD nicht enthalten sind.

Wo bekomme ich CBD?

CBD Öl gibt es auch in Deutschland zu kaufen. Ebenso wie CBD-Sportgel und viele weitere Varianten. Aufgrund der hiesigen Rechtslage kann eine orale Einnahme einiger Tropfen nicht empfohlen werden, weshalb auf der Verpackung meist steht, dass man etwas Öl auf ein Kissen oder ein Tuch träufeln sollte. Allerdings gibt es mittlerweile auch CBD-Mundspray, was den typischen hanfartigen Geschmack etwas unterdrückt.

CBD Öl im Selbstversuch

Was die entspannende und schmerzlindernde Wirkung angeht, gab es tatsächlich eine leicht positive Veränderung vor allem in Bezug auf meine Rückenschmerzen während der Periode. Sie waren nicht verschwunden, aber durch 3-5 Tropfen am Tag, ist das Ziehen im Unterrücken besser geworden. Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit oder Appetitlosigkeit hatte ich keine verspürt. 

Beim Sex gab es für mich keine signifikanten Veränderungen, aber weniger gestresst war ich durch die regelmäßige Einnahme schon, was sich nicht negativ auf das Sexleben ausgewirkt hat. Insgesamt also eine gute Methode, die man mal ausprobieren kann, wenn man natürliche Inhaltsstoffe bevorzugt. CBD Öl steigert also nicht unbedingt die Lust, aber sorgt durchaus für eine angenehme Stimmung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.