6 etwas andere Oralsex-Stellungen für sie und ihn

Die besten Oralsex-Stellungen

Abwechslungsreiche Oralsex-Stellungen machen lustvolle Zungenspiele noch aufregender. Egal, ob Blowjob oder Cunnilingus, ob aktiv oder passiv, erfahren oder unerfahren – holt Euch hier erotische Inspiration, Tipps und Anregungen, wie Ihr den Oralverkehr vielleicht ganz neu oder mit einem neuen Dreh genießen könnt.

Oralsex-Stellungen für Genießer

Auf die Knie

Vor jemandem für einen Blowjob oder Cunnilingus auf die Knie zu gehen, kann für beide sehr erotisch sein. Denkt dran, ein Kissen unter die Knie zu legen – besonders, wenn es etwas länger dauert. Ist die Frau die Empfangende, empfiehlt sich, das Bein auf die Schulter der*des Gebenden zu legen. Die stehende Person hat den perfekten Blick und kann sich auch visuell antörnen lassen.

Der Faulenzer

Oralsex-Stellungen für Genießer
Tipp: Funktioniert auch super im Sitzen statt Liegen!

Der Klassiker: Eine Person liegt gemütlich auf dem Rücken im Bett und lässt sich von einer anderen, mit dem Kopf zwischen seinen*ihren Beinen, verwöhnen. Auch, wenn Dir diese Position schon bekannt vorkommt, kannst Du hier noch viel Neues entdecken: Der aktive Part ist nämlich in der perfekten Position, um auch die Hände ins Spiel zu bringen. Sie kann zusätzlich den G-Punkt, die Hoden oder auch Damm und Prostata stimulieren.

Oralsex-Stellungen für beide

Der Seestern

Kopfüber - eine der außergewöhnlichsten Oralsex-Stellungen
Nur was für Profis! In dieser Stellung kann der Genuss mit dem Workout verbunden werden.

Zugegeben, diese Oralsex-Stellung ist nur was für gelenkige Yogis, Turner oder eben Menschen, die in allen Lebenslagen die besondere Herausforderung suchen. Während ein Partner auf dem Bett sitzt, begibt sich der*die andere in den Kopfstand. Der*die Sitzende gibt ihrem Sexpartner Halt, indem die Hüfte umklammert wird. Beide haben so den Kopf in der richtigen Position für intensiven Oralverkehr. Tipp: Funktioniert am besten, wenn Ihr Euch dabei mit dem Rücken an eine Wand oder das Kopfteil des Bettes lehnt.

Das Schaukelpferd

Das Schaukelpferd

Diese Variante der 69er-Stellung bringt Schwung ins Liebesspiel. Hier kommen beide auf ihre Kosten und sie funktioniert für jegliche Kombination von Geschlechtern. Statt “nur” dazuliegen und den Partner mit dem Mund zu verwöhnen, könnt Ihr Euren Körper sanft vor- und zurück schaukeln und so den Blowjob oder das Lecken noch intensiver gestalten.

Oralsex-Stellungen für Fortgeschrittene

Das Facesitting

Facesitting ist eine der beliebtesten Oralsex-Stellungen - auch als Femdom-BDSM-Variante
Zur Regelung der Intensität sind beim Facesitting die Oberschenkelmuskeln gefragt.

Beim Facesitting sitzt sie auf dem Gesicht ihres*r Liebsten und lässt sich verwöhnen. Sie platziert die Knie dazu links und rechts neben dem Gesicht des*r Liegenden und kann sich dann wahlweise nach vorn oder nach hinten lehnen. Durch Bewegung des Beckens kann sie den Rhythmus vorgeben. Außerdem kann sie durch sanften oder härteren Druck bestimmen, wie sie es gern hat. Achtung: Damit der*die unten Liegende genügend Luft bekommt, muss zwischendurch immer etwas Druck vom Gesicht genommen werden.

Die Kerze

Die bekannte Yoga-Position (auch Schulterstand genannt) kann auch beim Oralsex für den Extra-Kick sorgen. Eine Person macht eine Kerze und lässt dann die Beine über den Kopf gleiten und legt sie hinter sich ab. Die andere Person hat nun einen aufregenden Blick und freien Zugang, um sie oral zu verwöhnen

 

Empfehle den Artikel weiter:

1 Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *