CSD Berlin zelebriert 50 Jahre Stonewall und AMORELIE feiert mit

CSD Berlin AMORELIE ist dabei

Stonewall Inn in der Christopher Street im New Yorker Stadtteil Greenwich Village. Es ist der frühe Morgen des 28. Juni 1969, an dem sich die Besucher*innen der beliebten LGTBQ-Bar tatkräftig gegen eine Polizeirazzia wehren. Dieses Ereignis wird in die Geschichte als der Beginn der größten Lesben- und Schwulenbewegung in den USA und weltweit eingehen. Heute, 50 Jahre später, wollen die Veranstalter des CSD Berlin an diesen Meilenstein der lesbisch-schwulen Bewegung erinnern.

Aus insgesamt 242 Vorschlägen wurde Stonewall 50 – Jeder Aufstand beginnt mit Deiner Stimme – gewählt. Das Motto des CSD soll nicht nur an das historische Ereignis erinnern, sondern auch als Aufruf gelten, sich aktiv für Freiheit, Gleichberechtigung und Solidarität einzusetzen. Diesem Aufruf folgen auch wir von AMORELIE.

Love your Quirks – Vielfalt als Unternehmenskultur

AMORELIE beim CSD

Wir machen’s uns bunt! Dieses Jahr feiern wir unser großes Sommerfest mit knapp 120 AMORELIE Lovern auf der CSD Parade im Herzen Berlins. Als Unternehmen ist es uns wichtig, Solidarität zu zeigen. Das spiegelt sich auch in unseren Unternehmenswerten wieder – Love your Quirks (dt. Liebe Deine Eigenheiten) ist einer von ihnen. Was bedeutet das im Arbeitsalltag? Unsere Kollegen*innen sollen darin bestärkt werden, sich selbst und jeden anderen so zu nehmen, wie er*sie ist. Vielfalt wird in allen Arbeitsbereichen und -prozessen gelebt und zelebriert. Das Arbeitsumfeld soll ein sicherer Ort sein, an dem sich jede*r wohlfühlt, an dem jede Person sein kann, wie sie ist.

Heute lieben wir uns anders

Auch in unseren Kampagnen, unserer Unternehmens- und Bildsprache zeigen wir Vielfalt nach außen. Warum ist uns das wichtig? Minderheiten in der Gesellschaft sichtbar zu machen, sie direkt anzusprechen, ist ein wichtiger und richtiger Schritt hin zu mehr Toleranz und Akzeptanz durch die Öffentlichkeit. Dies geht auch aus einer Google-Umfrage* hervor. Demnach ist die LGTBQ-Community selbst davon überzeugt, dass Unternehmen durch mehr Vielfalt bei der Bewältigung bestehender Herausforderungen helfen können und dürfen. LGBTQ-freundliche Werbung und Beiträge könnten so als wirkungsvolles Mittel dienen, um die Öffentlichkeit zu beeinflussen und zum Umdenken anzuregen.

Willst Du noch mehr über AMORELIE erfahren? In unserem Artikel Behind the Scenes bei AMORELIE erfährst Du noch mehr über den Alltag unseres Erotikunternehmens.

LGBTQ-Quiz: Wie gut kennst Du Dich aus?

0%

LGBTQ Wissens-Quiz

Seit wann gibt es die ‘Ehe für alle’ in Deutschland?

Bis wann stand Homosexualität in Deutschland unter Strafe?

Welche Aussage über die Regenbogenflagge ist richtig?

Wofür steht der Begriff queer?

Gibt es auch Asexuelle, die masturbieren?

Das Einfühlen in andere Geschlechterrollen wie Cross-Dressing und Drag gehören nicht zwingend zur Transsexualität.

Durch welchen Aufstand kam am 28. Juli 1969 die soziale Lesben- und Schwulenbewegung in Fahrt?

Der Begriff Transgender ist Bezeichnung für:

Lili Elbe bzw. Einar Wegener, dessen Geschichte in »Danish Girl« verfilmt wurde, war der erste intersexuelle Mensch, der sich geschlechtsangleichenden OPs unterzog. Wann war das?

Hinter einer Drag Queen steckt immer ein homosexueller Mann.

Welches der folgenden Akronyme existiert NICHT?

Woran soll der CSD erinnern?

In einigen Ländern wie z.B. Ghana sind nur homosexuelle Handlungen unter Männern illegal, jedoch nicht unter Frauen.

Prozentzahl richtiger Antworten:


*Quelle: https://www.thinkwithgoogle.com/intl/de-de/insights/kreative-inspiration/konnen-unternehmen-zu-einer-gesellschaft-mit-besserer-inklusion-von-lesben-schwulen-bisexuellen-und-transgendern-beitragen/

 

Tags dieses Artikels
, , , , ,
Geschrieben von
Mehr von Werner Beckmann

Fast-Track City Berlin: Positiv gegenüber HIV

Städte sind im Kampf gegen HIV die Lösung. Daher rief die UNAIDS...
Mehr lesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.