CAT-Position: So kommt sie beim Sex zum Orgasmus!

CAT sex position für den Orgasmus der Frau

Die CAT-Position ist DIE Sexstellung für den Orgasmus der Frau! Und das Beste: Ihr braucht weder schweißtreibendes Karnickel-Tempo noch akrobatische Verrenkungen  – die CAT-Stellung ist einfach, sanft und wirkungsvoll. Wir erklären Euch, wie die CAT-Sexstellung funktioniert und was Ihr beachten solltet, um einen unvergesslichen Höhepunkt zu erleben.

Mit Coital Alignment Technique zum Höhepunkt

Viele Paare kennen das: Der gemeinsame Sex ist wunderschön, doch der Orgasmus der Frau bleibt aus. Denn während die Mehrheit der Männer (60%) durch reinen Geschlechtsverkehr am einfachsten zum Orgasmus kommt, gilt das nur für 24% der Frauen. Das ergab der AMORELIE Sexreport 2019. Die Gründe für einen ausbleibenden Orgasmus sind vielfältig. Oftmals jedoch liegt es daran, dass die Klitoris beim Sex vergessen wird. Bei der Penetration wird sie oft nicht ausreichend stimuliert. Zusätzliche Handarbeit ist eine Möglichkeit – oder Ihr versucht es mal mit der CAT-Sexposition.

Für die CAT-Position musst Du weder zum Schmusekater noch zur sexy Wildkatze werden. CAT ist eine Abkürzung und steht für Coital Alignment Technique, was soviel heißt wie Technik der sexuellen Übereinstimmung – denn in dieser Position kommen beide Partner auf ihre Kosten. Vor allem aber wird die Frau stärker stimuliert als in anderen Stellungen. In der CAT-Sexposition kommen sich Paare ganz nah, können sich tief in die Augen sehen und es entsteht die Art von Reibung, die die meisten Frauen für einen Orgasmus brauchen. Und so geht’s…

So funktioniert die CAT-Sexposition

Die CAT-Stellung ist eine Abwandlung der altbewährten Missionarsstellung. Die Frau liegt dabei auf dem Rücken, der Mann auf ihr. Wenn er in sie eingedrungen ist, presst sie ihre Beine eng zusammen. Dann rutscht er höher – etwa so, dass beide Becken aufeinander liegen. Sein Penis neigt sich dadurch in der Vagina nach unten. Tipp: Es kann hilfreich sein, wenn die Frau sich ein Kissen zur Unterstützung unter die Hüfte legt.CAT_Sexposition

Statt der gewohnten Rein-Raus-Bewegung, bewegt er sich bei der Coital Alignment Technique in ihr kreisförmig oder sanft auf und ab. Die Frau kann sich rhythmisch mit ihm mit bewegen. Die Hüften bleiben dabei immer eng aneinander, sodass sein Schambein die ganze Zeit über Druck und Reibung auf die Klitoris ausübt. Sicher braucht Ihr etwas Übung, um Euch einzuspielen und einen gemeinsamen Takt zu finden. Aber: Die Mühe lohnt. Viel Spaß beim Ausprobieren und genießen!


Habt Ihr noch weitere Orgasmus-Tipps oder Tricks, die Ihr beim gemeinsamen Sex anwendet? Erzählt uns davon in den Kommentaren – wir sind sehr gespannt!

 

Empfehle den Artikel weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.