Öko-Sex – Bio, vegan, nachhaltig

Öko-Sex ist im Kommen

Vegan, fair, nachhaltig und bitte alles in einem. Was für viele immer mehr beim täglichen Einkauf gilt, wird auch immer interessanter für Liebhaber von Erotikprodukten. Das Verlangen nach Produkten, die ohne Chemikalien hergestellt werden, veganen Gleitmitteln, sowie fair gehandelte Kondome bringen nachhaltig frischen Wind in die Sexindustrie. Das Bewusstsein der Kunden richtet sich immer stärker auf Gesundheit, Sicherheit und bewussteren Genuss aus. Welche Toys sind aber unbedenklich für den Körper und schaden nicht der Umwelt? Auf den Spuren des Öko-Sex haben wir einen bunten Strauß unbedenklicher Produkte und Tipps für Dich zusammengestellt, damit Du unbeschwerter genießen kannst.

Bio aus der Tube

Der Biotreibstoff für geschmeidige Liebespiele! Die biologischen Gleitmittel zeichnen sich dadurch aus, dass sie ohne Parabene oder zum Beispiel Natriumbenzonat hergestellt werden und besonders hautfreundlich  sind. Gerade Gleitgele können viele Chemikalien enthalten, da ist es wichtig bei der Wahl genauer hinzuschauen. Parabene zum Beispiel können zum Teil Allergien auslösen und den Hormonhaushalt negativ beeinflussen. Natriumbenzonat gilt darüber hinaus als krebserregend. Wasserbasiert und mit natürlichen Inhaltsstoffen, spenden sie nicht nur hautfreundliche Gleiteigenschaften, sondern sind auch verträglicher für die Umwelt.

Vegan zum Drüberzieheneinhorn_kondom

Latex ist ein regeneratives Naturprodukt und wird für die Herstellung der meisten Kondome verwendet. Nichtsdestotrotz sind die meisten Kondome nicht zu 100% aus Latex und sind garantiert nicht selbstauflösend, daher bitte die Kondome immer im Mülleimer entsorgen. Fair gehandelte Kondome, die zudem noch vegan sind gibt es zum Beispiel von den jungen Marken Einhorn und Fair Squared. Transparent lassen die Unternehmen ihre Verhüterli zu fairen Löhnen herstellen und sind damit auf vollem Erfolgskurs.

Glas statt Plastik

Achte beim Kauf auf das Material Deiner Sex-Toys. Glas-, Edelstahl– und Metall-Toys sind natürliche Rohstoffe, die lange halten, nicht toxisch sind und sich einfach nach Ablauf der Lebensdauer recyceln lassen. Eine natürliche Alternative zu Plastik.

Bei Silikon-Toys sollte darauf geachtet werden, dass diese phthalatfrei (frei von Weichmachern), nicht toxisch und hypoallergen sind. Das ist nicht nur gesünder für den Körper sondern schont auch die Natur, durch eine chemikalienfreie Produktion. Herausragend für ihre hautfreundlichen Sexspielzeuge sind vor allem die Marken Fun Factory und VOU zu nennen, die mit ihrer Expertise für bewussten Genuss stehen.

Ein grüner Dreier – Tipps für mehr bewusste Lust

  1. Nehmt häufiger zusammen ein Bad oder geht gemeinsam Duschen, dass spart nicht nur Wasser sondern macht Euren Öko-Sex extra feucht und fröhlich.
  2. Lichter aus! Das Liebesspiel im Dunkeln spart nicht nur Energie, sondern entfacht auch ein besonders heißes Feuer der Leidenschaft. Ertastet Euren Partner, streichelt mit Fingern und den Lippen über den Körper des anderen und erlebt Berührungen so noch intensiver.
  3. Gratis und nachhaltige Sex-Tipps, wie ihr Euer Liebesleben noch weiter aufpeppen könnt findet ihr in unserem Online-Guide. Bio, vegan und umweltbewusst.
Empfehle den Artikel weiter: