AMORELIE Fingervibratoren Flirt & Tease im Test

Fingervibrator Tease von AMORELIE
Im Bild: Fingervibrator »Tease« von AMORELIE

Meine Freundinnen sind begeisterte Fans von Fingervibratoren und meinen, es seien kleine Teile mit großer Wirkung. Mich hatten sie bisher nie so richtig überzeugt. Klar, sie sind super handlich und mein Ziel hatte ich mit ihnen erreicht, aber irgendwie hat mir bisher immer etwas gefehlt.

AMORELIE hat nun zwei neue Modelle herausgebracht, die allein schon wegen ihrer Form besonders innovativ sind. Der Flirt mit einer länglichen Zigarrenform samt Anhängsel zum Aufladen und Festhalten sowie der Tease in einer besonderen C-Form. Für den Test bewerte ich die beiden im Folgenden nach den Faktoren Material & Design, Funktionen und zu guter Letzt Preis-Leistung.

Material & Design

Fingervibrator-Set »Flirt« und »Tease« von AMORELIE

Fangen wir mit den ersten Eindrücken an. Beide Fingervibratoren kommen in einer hochwertigen Verpackung daher und wirken sehr edel. Sie sind aus extrem weichen medizinischem Silikon, das geruchslos ist. Besonders luxuriös ist der Ring aus Echtgold-Veredelung beider Fingervibratoren auf dem “AMORELIE” eingraviert ist. Der Flirt ist in einem Zartrosa erhältlich und die längliche Form erinnert schon fast an einen Mini-Vibrator. Der Tease ist mit seiner C-Shape etwas ganz Besonderes. Ihn gibt es in Türkis zu kaufen und durch seine spezielle Form lässt er sich wie ein Ring über den Finger stülpen. Vielleicht ist es Einbildung, aber das Silikon fühlt sich bei ihm ein klein wenig härter an. Insgesamt bekommen beide Vibratoren in dieser Kategorie die volle Punktzahl.

Flirt: 5/5
Tease: 5/5

Funktionsweise von Flirt & Tease

Wiederaufladbar mit beigefügtem USB-Ladekabel

Beim Auspacken waren beide Fingervibratoren noch durch eine Reisesperre gesichert. Da ich nicht ganz sicher war, wie lange ich die Knöpfe gedrückt halten musste, war ich froh, dass die Info dann doch recht gut auffindbar in der Bedienungsanleitung stand. Beide Vibratoren sind über ein USB-Kabel aufladbar, das mitgeliefert wird. Beide Fingertoys haben das gleiche Kabel, weshalb es also nicht so schlimm ist, falls eines mal verloren gehen sollte. Nachdem das Laden einige Zeit in Anspruch nimmt, ist die Laufzeit der Toys dafür allerdings auch echt super lang. Dass keine Batterien ausgewechselt werden müssen, empfinde ich als klaren Vorteil.

Beide Toys sind zudem wasserdicht und können auch in der Badewanne unter Wasser angewandt werden. Das ein oder andere Bad mit meinem Freund konnte so auf jeden Fall noch ein bisschen aufregender gestaltet werden.

Was für mich im Zusammenhang mit Fingervibratoren absolut neu war, sind die verschiedenen Vibrationsstufen beider Modelle. Sowohl der Flirt als auch der Tease verfügen über 6 verschiedene Vibrationsmodi und 3 Intensitätsstufen. Damit haben sich beide in dieser Kategorie nur mit einem winzigen Abzug fast die Gesamtpunktzahl verdient.

Flirt: 4,5/5
Tease: 4,5/5

Preis-Leistungs-Verhältnis

Unter dem letzten Punkt stellt sich nun die Frage: Wie schlagen sich die Fingervibratoren in der Praxis? Die kurze Antwort: ausgezeichnet! Der Flirt lässt sich durch seine längliche Form nicht nur für die klitorale Stimulation verwenden, sondern auch perfekt zwischen die Vulvalippen legen oder vaginal einführen. Die Vibrationen zu variieren, macht dabei besonders großen Spaß.

Fingervibrator »Flirt« von AMORELIE

So ganz nebenbei ist der Flirt sogar mit leichten Vibrationen an der Schläfe bei Kopfschmerzen ungemein angenehm. Mein Freund fand die Vibrationen punktuell vor allem an den Hoden während des Vorspiels sehr erregend und auch beim Blowjob wurde seine Erektion durch sanfte Berührungen mit dem Flirt noch härter. Sowohl solo als auch als Partnertoy ist der Flirt vollkommen zufrieden stellend und den Preis von 39,90 € mehr als wert.

Der Tease hat sich bei mir eher als Pärchentoy bewährt. Während ich das Gefühl hatte, dass der Fingervibrator an meinem Finger nicht den perfekten Sitz hat, saß er bei meinem Freund wie eine Eins. Gegenüber den punktuellen Stimulationen mit dem Flirt empfand ich es angenehmer mit dem Tease über größere Körperstellen zu streichen. So war es ein sehr schönes Gefühl in bei der Massage an Nacken, Brust und Rücken einzusetzen. Auch hier hat der Cunnilingus nochmal ganz neue Dimensionen bekommen.

Mein Herz habe ich allerdings an den Flirt verloren, wobei auch der Tease mit seinen 39,90 € eine absolute Kaufempfehlung von mir bekommt. Befriedigend und innovativ sind beide Modelle.

Flirt: 5/5
Tease: 3,5/5

 

Empfehle den Artikel weiter:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *