Erika Lust im Interview: „Ich​ ​mag​ ​meine​ ​Toys​ ​schnurrend​ ​und vibrierend“

Erika Lust

Erika Lust ist eine preisgekrönte schwedische Drehbuchautorin, Regisseurin und Pionierin auf dem Gebiet feministischer Erotikfilme. Wir haben mit ihr über gute Sextoys, guten Sex und ihre Arbeit als Filmemacherin gesprochen. In unserem Interview erklärt sie außerdem, warum sie das Modular-Set von Boho empfiehlt…

Erika Lust im Interview mit AMORELIE

AMORELIE: Was macht für Sie ein gutes Sextoys aus?
Erika Lust: 
Es​ ​muss​ ​sich gut​ ​auf​ ​der​ ​Haut​ ​und​ ​in​ ​den​ ​Händen​ ​anfühlen​ ​und​ ​sollte​ ​idealer​​weise​ ​auch​ ​leicht​ ​zu​ ​reinigen​ ​sein.​ ​Wie​ ​bei allem​ ​kommt​ ​es​ ​auch​ ​bei​ ​Toys​ ​auf​ ​den​ ​individuellen​ ​Geschmack​ ​an.​ ​Ich​ ​mag​ ​meine​ ​Toys​ ​schnurrend​ ​und vibrierend.

AMORELIE: Wie wichtig ist Ihnen persönlich die Optik eines Sextoys?
Erika Lust: Ich​ ​muss​ ​ehrlich​ ​sagen,​ ​dass​ ​mir​ ​das​ ​Aussehen​ ​eines​ ​Toys​ ​immer​ ​zuerst​ ​auffällt.​ ​Ich​ ​mag​ ​es,​ ​wenn​ ​Toys​ ​für sich​ ​ästhetisch​ ​aussehen​ ​und​ ​nicht​ ​einschüchternd​ ​oder​ ​obszön​ ​wirken.

AMORELIE: Worin unterscheidet sich das Boho Modular-Set von anderen Sextoys?
Erika Lust: Ich finde die Ästhetik der beiden Toys einfach ausschlaggebend. Von der Verpackung bis zum Toy Cleaner passt hier alles zusammen, besonders wenn es um die Wandlung vom Penisring und G-Punkt-Vibrator zum Rabbit Vibrator geht.

AMORELIE: Was sind für Sie die drei entscheidenden Vorteile dieses Sets?
Erika Lust: Die beiden Toys sind einfach wunderschön anzusehen und fühlen sich toll an. Wenn man sich das Set kauft, tut man vor allem sich aber auch seinem Partner oder seiner Partnerin etwas Gutes. Das ist ein klarer Vorteil des Sets! Nicht zu vergessen, die Kombination der beiden Einzelteile zu einem Rabbit Vibrator – wie praktisch! Der Toy Cleaner ist ein toller Bonus des Sets. So schöne Toys sollten gepflegt werden!

AMORELIE: Was gefällt Ihnen persönlich am besten am Modular-Set von Boho?
Erika Lust: Ich finde es toll, dass man sowohl solo als auch mit dem Partner oder der Partnerin mit dem Set Spaß haben kann. Geteilte Freude ist doppelte Freude!


Erika Lust

Cyan von Boho ist ein dehnbarer Penisring, der einfach über den halberegierten Penis gestreift wird. Er umschließt dabei die Peniswurzel so angenehm fest, dass durch einen sanften Blutstau die Erektion erhärtet, die Ejakulation hinausgezögert und der Orgasmus intensiviert wird. Während des Sex wird zudem die Klitoris der Frau mit den Vibrationen des Toys stimuliert.


Erika Lust

Topaz von Boho wird ganz einfach vaginal eingeführt und sorgt mit seinen Vibrationen für abwechslungsreiche Gefühle. Die gebogene Spitze eignet sich hervorragend zur G-Punkt-Stimulation. Highlight: Der Penisring lässt sich mit dem im Modular-Set enthaltenen Topaz kombinieren. Er verwandelt sich so von einem G-Punkt-Toy in einen noch vielseitigeren Rabbit Vibrator.


AMORELIE: Sex ist Ihre tägliche Arbeit. Was macht Sie zu einer Expertin in diesem Thema?
Erika Lust: 
Ja,​ ​Sex​ ​gehört​ ​zu​ ​meinem​ ​Tagesgeschäft,​ ​aber​ ​eben​ ​in​ ​meiner​ ​Arbeit​ ​als​ ​Regisseurin​ ​und​ ​Produzentin.​ ​Was mich​ ​zu​ ​einer​ ​Expertin​ ​macht,​ ​ist​ ​wahrscheinlich​ ​meine​ ​Arbeit​ ​an​ ​der​ ​Serie​ ​​XConfessions​.​ ​Ich​ ​lese​ ​dafür täglich​ ​anonym​ ​gestandene​ ​Fantasien​ ​und​ ​verwandle​ ​ausgewählte​ ​Geschichten​ ​in​ ​erotische​ ​Kurzfilme.​ ​Da liest​ ​man​ ​so​ ​einige​ ​tolle​ ​Szenarien!

AMORELIE: Was macht Sie zur einem Vorbild in Sachen Female Empowerment?
Erika Lust: 
Meinem​ ​hauptsächlich​ ​weiblichen​ ​​Team​​ ​und​ ​mir​ ​liegen​ ​​bestimmte​ ​Grundprinzipien​​ ​am​ ​Herzen.​ ​Wir​ ​sind sex-positive​ ​Feminist*innen,​ ​die​ ​mit​ ​ihrer​ ​Arbeit​ ​die​ ​weibliche​ ​Lust​ ​in​ ​den​ ​Mittelpunkt​ ​stellen.​ ​Ich​ ​bin​ ​der Meinung,​ ​dass​ ​die​ ​Erotik​ -Branche​ ​genau​ ​das​ ​braucht.​ ​Mehr​ ​Frauen,​ ​die​ ​mitwirken​ ​und​ ​beeinflussen!

AMORELIE: Es heißt, Ihre Arbeit hätte die Pornografie auf den Kopf gestellt. Was ist der größte Unterschied zwischen Ihren Filmen und gewöhnlichen Pornos?
Erika Lust:
Was​ ​meine​ ​Arbeit​ ​ausmacht,​ ​ist​ ​die​ ​weibliche​ ​Lust.​ ​Die​ ​Erotik​ -Branche,​ ​wie​ ​sie​ ​jeder​ ​kennt,​ ​hat​ ​sich​ ​damit​ ​leider noch​ ​nicht​ ​allzu​ ​intensiv​ ​auseinandergesetzt.​ ​In​ ​meinen​ ​Filmen​ ​steht​ ​die​ ​Lust​ ​der​ ​Frau​ ​im​ ​Mittelpunkt!​ ​Wir drehen​ ​mit​ ​Performerinnen,​ ​die​ ​echte​ ​Lust​ ​und​ ​echte​ ​Orgasmen​ ​erfahren.​ ​Die​ ​Kamera​ ​hält​ ​nicht​ ​nur Penetration​ ​fest,​ ​sondern​ ​filmt​ ​auch​ ​Berührungen,​ ​Emotionen​ ​und​ ​Stimmung.​ ​Das​ ​Gesamtpaket​ ​ist​, ​was​ ​die Filme​ ​von​ ​anderen​ ​unterscheidet.​ ​Aber​ ​schaut​ ​doch​ ​selbst!​ ​;)

AMORELIE: Wie lautet Ihr Ratschlag für ein spannendes und frisches Liebesleben?
Erika Lust:
Erlebt​ ​etwas​ ​miteinander,​ ​geht​ ​aus,​ ​in​ ​Restaurants,​ ​Bars​ ​oder​ ​zu​ ​Konzerten.​ ​Das​ ​bringt​ ​das​ ​Blut​ ​in Wallung! Und​ ​natürlich​ ​können​ ​auch​ ​Erotik​filme​ ​und​ ​aufregende​ ​Toys​ ​neue​ ​Inspiration​ ​bringen.​ ​Ich​ ​bin​ ​der​ ​Meinung, dass​ ​es​ ​besonders​ ​wichtig​ ​ist​ ​aufeinander​ ​einzugehen.​ ​Tue​ ​dir​ ​und​ ​deinem​ ​Partner​ ​etwas​ ​Gutes.​ ​Zum​ ​Beispiel mit​ ​diesem​ ​Set?

AMORELIE: Zu guter Letzt: Was ist guter Sex für Sie?
Erika Lust:
Guter​ ​Sex​ ​für​ ​mich​ ​ist,​ ​wenn​ ​man​ ​Spaß​ ​miteinander​ ​hat.​ ​Sex​ ​darf​ ​auch​ ​mal​ ​lustig​ ​sein.​ ​Für​ ​mich​ ​ist​ ​Sex besonders​ ​spannend​ ​zu​ ​filmen,​ ​wenn​ ​meine​ ​Performer*innen​ ​wirklich​ ​Freude​ ​haben​ ​und​ ​miteinander​ ​lachen. Echte​ ​Emotionen,​ ​echte​ ​Orgasmen​ ​und​ ​echter​ ​Spaß​ ​beim​ ​Sex.

Vielen Dank für das Interview!

Empfehle den Artikel weiter: