»Bang« von AMORELIE im Test

Bang von AMORELIE im Test

Vor kurzem haben mein Freund Kai und ich (Sina) den neuesten Vibrator von AMORELIE gesehen und fanden das Konzept sofort interessant. Ein Vibrator aus Aluminium mit austauschbaren Aufsätzen? Das klang spannend.

»Bang« von AMORELIE im Test

Schnell war das gute Stück bestellt und kam nach wenigen Tage an. Wir hatten uns für die goldfarbene Variante entschieden. Die Verpackung machte schonmal unverkennbar deutlich, bei wem es sich um den Absender handelte. Insgesamt würden sowohl mein Freund als auch ich den Look als extrem hochwertig beschreiben. Wir haben den Bang zusammen mit den drei Silikonaufsätzen Peach (bei Bang dabei), Berry und Mint bestellt, um auch wirklich alle zu testen und ein faires Urteil bilden zu können. Da die verschiedenen Aufsätze für unterschiedliche erogene Zonen anwendbar sind, werden Kai und ich getrennt auf die speziellen Sleeves eingehen.

Allgemeine Funktionen

Aber zunächst einmal ein paar ganz allgemeine Eindrücke. Der Bang liegt sehr angenehm auf der Hand und hat durch seine Beschaffenheit auch ein gewisses Gewicht. Das Aufladen funktioniert über ein spezielles USB-Kabel und mittels einer kleinen Leuchtanzeige konnten wir sehen, wann das Sextoy aufgeladen war. Das hat zwar eine Weile gedauert, dafür war die Laufzeit dann aber auch wirklich lang. Dazu soll er auch wasserdicht sein – diesen Test hat der Bang auf jeden Fall mit Bravour bestanden.

Die verschiedenen Silikonaufsätze sind aus medizinischem Silikon und es stimmt tatsächlich, dass es sich um besonders weiches Silikon handelt. Es hat sich für uns beide extrem angenehm auf der Haut angefühlt. Im Folgenden gehen wir auf die Aufsätze einzeln ein:

Bang mit tropfenförmiger Spitze ohne Aufsatz

Sina: Der Bang in seiner puren Form an an der Spitze ein kleines Tröpfchen aus Metall, das sich super zur Stimulation von besonders empfindlichen Zonen eignet. An den Brustwarzen war es für mich und Kai besonders erregend und mit einer hohen Vibrationsstufe perfekt für das Vorspiel. Auch die Klitoris konnte ich noch nie so punktgenau ansteuern.

Bewertung: 4,5/5

Bang von AMORELIE im Test

Bang (Peach)

Sina: Ich würde sagen, der Peach ist der simpelste Aufsatz von den dreien. Er ist zum vaginalen Einführen gedacht und fühlt sich durch das weiche Silikon super angenehm an. Ich konnte gut den G-Punkt massieren und würde sagen, hier kommt die klassische Vibratorfunktion zum Zuge.

Bewertung: 3,5/5

Bang 2 (Mint)

Kai: Das ist ein Aufsatz, dessen zwei Arme sich um den Penisschaft anlegen lassen. Ich war am Anfang etwas verwirrt, wie ich das Toy alleine beim Masturbieren verwenden soll, aber mit ein wenig Gleitgel fühlte es sich dann nach einem unglaublich guten Handjob an. Wir haben den Aufsatz auch gemeinsam beim Oralsex in der Nähe der Hoden angelegt, Das war echt nochmal ein ganz anderes Gefühl. Sollte man echt ausprobieren.

Bewertung: 4,5/5

Bang 1 (Berry)

Sina: Ich würde sagen, das ist der ultimative Pärchen-Aufsatz vom Bang. Zusammen mit der Tröpfchenspitze vom Aluminiumteil entsteht eine Art Blütenform, die ich perfekt über die Klitoris legen konnte. Da auch die umliegende Region durch die Vibration stimuliert wurde, fühlte sich das unheimlich gut an. Den Berry habe ich auch auf meine Brust gesetzt und während des Sex kann man diesen Aufsatz echt gut als Add-on benutzen.

Kai: Den Sleeve konnten wir beide benutzen und an der Penisspitze ist das Teil echt super. Die Eichel liegt bequem in dem Aufsatz und die Vibrationen intensivieren einfach alles. Als gebender Part beim Oralsex, habe ich so nebenbei auch mich weiter stimuliert und Sina konnte sich komplett zurücklehnen und genießen.

Bewertung: 4/5

Fazit zu »Bang« von AMORELIE

Der Bang ist echt innovativ und viel mehr als ein einfacher Vibrator. Gerade als Pärchentoy konnte er uns vollends überzeugen. Ich hatte das Gefühl, dass Kai so richtig mit in das Toy eingebunden werden konnte und durch seinen eigenen Aufsatz für Männer auch echt davon mit profitiert hat. Lediglich die doppelte Stimulation für mich selbst hat mir ein wenig gefehlt. Da der Bang durch die Aufsätze sowohl als klassischer Vibrator, Masturbator und Auflegevibrator genutzt werden kann, erübrigt sich für uns auch die Anschaffung der Einzelprodukte (außer wir wollen ihn mal unbedingt beide gleichzeitig benutzen). Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist somit unschlagbar. Die Reinigung des Toys und der Aufsätze ist extrem einfach, sodass wir rundum eine klare Kaufempfehlung aussprechen würden.

Gesamtbewertung: 4,5/5


Über die Toys-Tester*innen:
Sina arbeitet als Freelancerin im Product Management für einige Unternehmen und schreibt nebenbei sehr gerne. Mit ihrem Freund Kai wohnt sie seit drei Jahren zusammen und beide hatten Lust, mal etwas Neues auszuprobieren.

 

Empfehle den Artikel weiter:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *