Neues Potenzmittel gegen sexuelle Unlust

Love Booster

 

Oliver Sanne (30), bekannt aus der TV-Sendung „Der Bachelor“, will mit potenzsteigernden Nahrungsergänzungsmitteln das Liebesleben der Deutschen anheizen. Uns hat er erzählt, wie er auf diese Idee gekommen ist, welche Wirkung die kleinen Pillen haben und wie er selbst zum Thema „sexuelle Unlust“ steht.


Warum hast Du Dich dazu entschieden, gerade Potenzmittel auf den Markt zu bringen?
Die sogenannten „Love Booster“-Pillen mit Maca sind eines von mehreren Produkten, die in unserer Firma hergestellt werden. Wir arbeiten mit vielen verschiedenen Super Foods, um wirklich breit aufgestellt zu sein. Die Maca-Wurzel ist dabei eines der beliebtesten  – so lag es nahe, auch im Bereich der „Sexualität“ mitzuwirken. Denn „Sex sells“ bekanntermaßen 😉

Wie bist Du dazu gekommen, diese Pillen zu entwickeln? Woher kam die Idee?
Als Bachelor wurde ich häufig gefragt, was mein Geheimtipp für die Liebe ist. Zudem hörte ich immer wieder davon, dass viele Menschen dem Stress durch den Arbeitsalltag zum Opfer fallen und dadurch die Lust oft auf der Strecke bleibt. Hier möchte ich ansetzen und die Leidenschaft in Beziehungen auf natürliche Weise wieder entfachen.

Wie werden die Pillen genau hergestellt, inwieweit bist Du in die Produktion involviert?
Die Kapseln werden im Labor zusammengesetzt – natürlich unter strengsten Kontrollen und Einhaltung deutscher Hygiene-Standards. Die Inhaltsstoffe wurden vorher genau geprüft, um eine perfekte Synergie zu entwickeln. Alle Produkte haben zudem eine Apothekenzulassung und sind damit von höchster Qualität (Made in Germany).

Nimmst Du die Pillen selbst ab und zu? Wenn ja, welche Wirkung haben sie auf Dich genau?
Ja, sie zählen zu den Super Foods aus unserer Produktpalette, die ich regelmäßig einnehme. Somit kann ich schon vorbeugen, falls der berufliche Stress auch bei mir mal zu viel wird. Schließlich soll das Privatleben nicht unter Arbeitsstress leiden.

Was würdest Du Männern und Frauen sagen, die diese Pille ausprobieren möchten? Warum würdest Du ihnen raten, diese Pillen zu nehmen?
Ich würde, bevor ich auf Chemie zurückgreife, erst die natürlichen Wege versuchen – das ist der Hauptgrund. Generell bin ich als Fitnesstrainer kein Freund von Chemieprodukten, sondern immer darauf bedacht, möglichst gesund zu leben. Wir haben keine „Wunderpille“ oder das neue Viagra 2.0 entwickelt – aber unsere Kapsel kann die Lust durchaus wieder steigern.

Love Booster

Du möchtest mit Deinen Pillen Menschen helfen, ihre Libido zu verbessern. Warum ist Dir das wichtig?
Der Sinn des Lebens ist in meinen Augen, die Liebe zu finden und zu halten. Und das „Liebemachen“ gehört nun mal auch dazu. Die schönste Nebensache der Welt sollte daher auch immer am Rande mitspielen – und das im besten Fall ohne Einschränkungen.

Mit dem Verkauf der Pillen rückst du das Thema nachlassende Libido in den Fokus – ist es Dir unangenehm, wenn Menschen dabei Rückschlüsse auf Dein eigenes Liebesleben ziehen?
Ich stehe gerne mit meinem Gesicht für das Thema bzw. die Love-Booster-Kapseln. Diese ist ja nicht nur für EINE bestimmte Sache nützlich, sondern für mehrere Dinge im Körper. Vitamine, Mineralien, Spurenelemente – all das brauch der Körper Tag für Tag! Heutzutage kann durch schlechte Ernährung auch oft ein Mangel entstehen. Eine Schmerztablette wirkt auch an mehreren Stellen im Körper – man kann es nicht auf einen Punkt reduzieren.

Findest Du, wir sollten öfter auch öffentlich über dieses Thema sprechen?
Definitiv – alles, was man in sich „reinfrisst“ verursacht im Übermaß nur Bauchschmerzen – das Leben ist zu kurz, um auch beim Thema Liebe unglücklich zu sein.

Warum ist Deiner Meinung nach das Thema Libido- und Potenzverlust noch immer ein Tabuthema, wenn es doch so viele von uns betrifft?
Die eigenen Schwächen zu thematisieren und zuzugeben, ist grundsätzlich immer etwas unangenehm. Je mehr Leute sich trauen, desto lockerer wird der Umgang damit. Aber auch wenn man es diskret behandeln möchte, ist das völlig in Ordnung. Das „Private“ darf gerne privat bleiben.

Gibt es Pläne, die Produkt-Palette auszubauen? Wie wäre es z.B. mit Sextoys?
Unser Unternehmen hat eine breitgefächerte Produktpalette – wir sind im Allgemeinen allerdings nicht auf das Thema „Liebesspiel“ spezialisiert. Wir decken alles ab, was der moderne Mensch gerne lebt – Gesundheit, Ernährung, Sport, Mode, Technologie.

Empfehle den Artikel weiter: