Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle
Der Lenz liegt in der Luft…

… und lässt Lust und Lebensfreude aufkommen! Alles grünt, wird lebendig, Knospen sprießen, Schmetterlinge flattern – auch im Bauch. Leichtigkeit regiert, wenn wir zum ersten Mal von Vogelgezwitscher geweckt werden, wenn wir Mütze und Schal zu Hause und den Mantel offen lassen, wenn wir auf dem Weg zur Arbeit in der alltäglichen Hektik kurz innehalten, die Nase in die ersten zaghaften Sonnenstrahlen halten und einfach lächeln müssen.

Am 20. März ist kalendarischer Frühlingsanfang: Fröhliche Vorboten der Natur sind Schneeglöckchen und Weidenkätzchen, später folgen Flieder, Veilchen und Apfelblüten, die uns mit ihrem Duft und ihrer Schönheit betören. Dank der steigenden Tageslichtintensität und milderer Temperaturen erwacht nicht nur die Natur zu neuem Leben, sondern auch unsere Körper. Kurz vor Ostern ist unser Winterschlaf endgültig vorbei. Warum? Die Sonne lässt uns wieder mehr Glückshormone wie Dopamin und Serotonin ausschütten, die uns beschwingter und euphorischer machen. Wir haben wieder mehr Lust, uns im Freien zu bewegen, und lassen die Hüllen fallen!

Verführerischer Frühling

Verspielt und verführerisch macht uns der Frühling nämlich auch: Die Sehnsucht nach einem Partner – oder zumindest einem Spielgefährten – ist bei den meisten Menschen im Frühling stärker, auch aufgrund der erhöhten Hormonausschüttung. Den dringenderen „Paarungswunsch“ beider Geschlechter fördern möglicherweise auch leichte Kleidung und dadurch freigelegte Reize. Wissenschaftlich eindeutig belegt sind Frühlingsgefühle noch nicht, aber wir alle kennen die Sehnsucht nach dem leichten Lenz und wie er unser aller Laune hebt, wenn er endlich Einzug hält. Warum würden sonst so viele berühmte Dichter dem Frühling sehnsüchtige oder beschwingte Werke widmen? Die ersten Zeilen des Gedichts „Er ist’s“ von Mörike sind eines der bekannteste Beispiele: „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte…“  In „Frühlings Ankunft“ schwärmt Hoffmann von Fallersleben „Will die Welt in Freude kleiden, will uns bringen neues Glück“, während Uhland in „Frühlingsglaube“ jubelt „O frischer Duft, o neuer Klang!“ und Goethe sich im „März“ nach trauter Zweisamkeit verzehrt. Sicher haben diese Dichter mit ihren poetischen Frühlingsgefühlen auch Frauenherzen erfreut und erobert. Frühlingsliebhaber finden bei ihnen schöne Anregungen für lustvollen Dirty Talk

Spielgefährten bescheren Frühlingsgefühle

Und wie geht es Dir – frühlingst Du schon oder schlummerst Du noch? Trotz Sonnenschein leiden manche Menschen nämlich unter Frühjahrsmüdigkeit. Auch ihre genaue Ursache ist noch ungeklärt, doch sie wird meist einem vom Winter erhöhten Melatoninspiegel zugeschrieben. Wir haben die geeigneten Mittel, um dem Schlafhormon entgegenzuwirken! Wer mit Frühjahrsmüdigkeit kämpft, wird mit dem passenden Spielzeug hellwach und empfänglich für „feucht-frühliche“ Vergnügen – sowohl für Singles als auch für Paare.

Wir wünschen Dir viele frische Frühlingsgefühle!

PS: Dieses Gewinnspiel ist leider schon beendet. Besonders preiswerte Spielgefährten findest Du in unserem SALE, weitere Gewinnspiele auf unserer Facebook-Fanpage.

Empfehle den Artikel weiter: