Toyparty: Interview mit Starberaterin Hajni

 toyparty_neu

Toypartys sind der neue Trend! Immer mehr Frauen werden Beraterin für Toypartys, um sich ein wenig Abwechslung vom Alltag als Frau und Mutter zu gönnen und nebenbei Geld zu verdienen. So auch die 33-jährige Vollzeit-Mama Hajni, die seit Ende Mai diesen Jahres Beraterin für AMORELIE Dildopartys ist. Sie ist eine der besten Beraterinnen und hat sich durch ihre Teilnahme an Schulungen sowie durch die Betreuung vieler Toypartys mit ausgezeichneten Leistungen, zur „Amorelie Star Beraterin“ qualifiziert. Was alles in dieser Powerfrau steckt und wie sie zu diesem außergewöhnlichen Job kam, verrät sie uns in einem Interview.

AMORELIE: Hajni, wie bist Du auf die Idee gekommen, Toyparty-Beraterin zu werden?

HAJNI: Die Idee kam von meiner besten Freundin. Sie war sicher, dass ich genau die richtige Person für diesen Job wäre. Und sie hatte recht. Nach kurzer Überlegung habe ich zugegriffen und es hat mir auf Anhieb sehr gefallen.

toyparty_header2

AMORELIE: Und wieso hast Du Dich dazu entschieden, als Beraterin für AMORELIE zu starten?

HAJNI: Ganz einfach! Tolle Produkte, faire Preise und die guten Verdienstmöglichkeiten haben mich überzeugt. Das Gesamtkonzept passt und ich fühle mich hier sehr wohl.

AMORELIE: Das freut uns sehr! Was ist für Dich das Besondere an diesem Job?

HAJNI:  Es ist einfach toll, ein Teil eines jungen und erfolgreichen Teams zu sein. Ich fühlte mich von Anfang an bei Amorelie sehr gut aufgehoben. Außerdem ist der Job so erfrischend anders. Und das Beste: Hier geht es um die schönste (Neben-) Sache der Welt. Ich liebe diesen Job, weil ich die Möglichkeit habe, mit Spaß Geld zu verdienen – ohne Druck und Stress. Durch die flexiblen Arbeitszeiten kann ich aber trotzdem ganz für meine Familie da sein. Das ist nicht immer und überall selbstverständlich.

toyparty

AMORELIE: Wie viele Partys betreust Du im Monat?

HAJNI: Zurzeit sind es vier bis sechs Partys im Monat. Aber es werden immer mehr. Dabei sind die Partys jedes Mal einzigartig: Immer ein anderes Wohnzimmer und viele neue Gesichter. Schon nach kurzer Zeit habe ich das Gefühl, als wären wir Frauen für ein paar Stunden alle beste Freundinnen. Wir haben zusammen Spaß, lachen miteinander, sind offen und einfach fröhlich.

AMORELIE: Erzähl uns doch mal von Deinem lustigsten Erlebnis auf einer Toyparty!

HAJNI: Oh ja! Einmal kam ich bei einer Gastgeberin an und ein 80-jähriger Herr öffnete mir die Tür. Ich war unglaublich verwirrt, wartete aber erstmal ab, was er sagen würde. Er bat mich freundlich herein, deutete auf eines der Zimmer und sagte: „Die Party findet dort statt.“ Später stellte sich heraus, dass er überhaupt nicht wusste, was für eine Art Party in seinem Wohnzimmer stattfinden sollte. Er wusste nur, dass ausschließlich Frauen eingeladen waren (lacht).

AMORELIE: Du hast doch bestimmt ein Produkt, was Du am allerliebsten auf Toypartys verkaufst? Verrätst Du uns, welches das ist?

HAJNI: Meine Lieblingsprodukte sind der Luxusvibrator von G-Vibe, wärmendes Massageliquid mit Karamell-Geschmack und Liebeskugeln. Allerdings ist jedes Produkt ein Highlight, das unser Leben verschönert. Und ich möchte erwähnen, dass hier keine Frau ihren Mann ersetzen, sondern das Liebesspiel lediglich ergänzen will.

 party2

AMORELIE: Jetzt wollen wir natürlich auch mehr über Dich erfahren. Was hältst Du eigentlich von Shades of Grey?

HAJNI: Ich finde die Geschichte wirklich schön. Vor allem, weil meine Kundinnen seit dieser kleinen „Liebesrevolution“ durch Fifty Shades of Grey etwas offener und lockerer mit dem Thema Soft Bondage und generell Sex umgehen. Jeder sollte seine Fantasien mit seinem Partner ausleben können, ohne sich dabei zu fühlen, als würde er gerade etwas Verbotenes oder sogar “Unnatürliches“ tun.

AMORELIE: Kannst Du unseren Lesern vielleicht noch einen sehenswerten Liebesfilm mit einer erotischen Szene empfehlen?

HAJNI: „The Lucky One“ finde ich super! Und die schönsten erotischen Szenen finden in meinen Fantasien statt.

AMORELIE: Vielleicht hast Du einige Frauen aufmerksam und neugierig auf diesen spannenden Job gemacht. Hast Du irgendwelche Tipps, die Du Frauen geben kannst, die auch gerne Beraterin für Amorelie werden wollen?

HAJNI: Auf jeden Fall, dass sie authentisch bleiben sollen. Es ist das Beste, wenn Kundinnen das Gefühl haben, die Beraterin ist „eine von uns“. Und natürlich, dass sie ihr Sortiment kennt, denn Fachkompetenz zahlt sich immer aus.

Liebe Hajni, vielen Dank für das nette Gespräch.

Head of Party Plan SalesGabriele Vogt ist seit 2008 Expertin auf dem Gebiet Direktvertrieb von Erotikartikel auf sogenannten Homepartys und verantwortlich für das erfolgreiche Partykonzept von AMORELIE.

AMORELIE bietet den Beraterinnen ein transparentes und modernes Konzept, damit sie sich mit viel Freude auf das Wesentliche konzentrieren können: Stilvolle und unterhaltsame Toypartys veranstalten und dabei mit Spaß gutes Geld verdienen!”

 

toyparty-picture-2-2