Toyboy-Bekenntnisse

Toyboy

Diese Woche bin ich 33 geworden. Anfang 20 dachte ich noch, ich wäre in diesem Alter schon verheiratet und hätte mindestens zwei Kinder. Aktueller Stand: Null Kinder, null Ehe und null Beziehung in Aussicht – aber eine Libido, die mich nicht schlafen lässt!

Wusstet Ihr, dass wir Frauen um das 35. Lebensjahr herum, körperlich unsere sexuelle Hochphase erreichen? Das heißt übersetzt, ich habe eigentlich ständig Lust. Aber was tun, wenn man gerade keinen Partner an seiner Seite hat? Hier kommt er ins Spiel – der Toyboy! Unsere Promis haben es uns ja fleißig vorgelebt: Madonna, Jennifer Lopez und Sharon Stone – um nur einige zu nennen – haben sich ihren Jungbrunnen auf ganz andere Weise gesucht und gefunden. Anscheinend mit Erfolg, denn jede von ihnen strahlt förmlich vor Selbstbewusstsein und Jugendlichkeit. Das will ich auch! Nach mehreren gescheiterten Beziehungen bin ich momentan an einem Punkt angelangt, an dem ich nur noch Spaß haben will … zumindest fürs Erste. Keine Verpflichtungen, kein Stress, kein innerer Druck, den richtigen Partner finden zu müssen, weil die biologische Uhr tickt und alle auf einmal Kinder kriegen.

Gesagt, getan. Ich habe jetzt einen Toyboy! Zugegeben: Die Bezeichnung „Toyboy“ hört sich zunächst etwas diskriminierend an. Es klingt eher nach Boys, die wie Toys behandelt werden. Reine Spielzeuge, mit denen man es bunt treibt. Aber jetzt mal ehrlich: So ist es doch auch ein bisschen, oder? Und was ist eigentlich so schlimm daran? Das heißt ja nicht, dass sie dumm sind und nicht wüssten, worauf sie sich einlassen. Solange alles offen besprochen wird und der Rahmen gesteckt ist, kann der Spaß doch losgehen.

Es gibt einfach keinen besseren Ego Boost

Die Vorteile von Toyboys liegen klar auf der Hand: Sie sind gut gebaut, unkompliziert und der Spaß steht eindeutig im Vordergrund. Sie halten lange durch und sind allzeit bereit. Und das Allerbeste: Sie sind hart, steinhart – ja, wir meinen dasselbe! Allein die Tatsache, dass er steht wie eine Eins, sobald man auch nur etwas rumknutscht, erfüllt einen mit Stolz! Und seien wir mal ehrlich: Es gibt einfach keinen besseren Ego Boost, als mit Komplimenten à la „Du bist tausendmal sinnlicher und besser im Bett als eine Anfang Zwanzigjährige“ überhäuft zu werden. Haaaaaaach … wie schöön! Was ich auch besonders an ihnen schätze, ist, dass sie sich immer so viel Mühe geben: Es vergeht keine Nacht, in der ich nicht mindestens zweimal komme, bevor er es überhaupt in Erwägung zieht, selbst zu kommen. So viel Hingebung habe ich bei Männern in meinem Alter selten erlebt. Und auch mit Anweisungen haben sie kein Problem. Anders als so manch älterer Sexpartner, der der Meinung ist, er hätte seine Performance im Bett schon „perfektioniert“ und es nicht einmal in Erwägung zieht, auf Wünsche einzugehen. Und jetzt mal Hand aufs Herz – einige reagieren regelrecht beleidigt, sobald man ihnen sagt, wie man gerne geleckt werden möchte. Toyboys sind da fantasievoller und neugieriger – und es gibt wirklich nichts Erfrischenderes im Bett als einen aufgeschlossenen, experimentierfreudigen Partner.

Ich habe lange überlegt, wie das wohl in meinem Freundes- und Bekanntenkreis ankommen wird und sogar mit dem Gedanken gespielt, diese kleine Spielerei geheim zu halten. Ich bin ehrlich, ich hatte am Anfang einfach einige Bedenken, jemandem davon zu erzählen. Wahrscheinlich weil ich Angst vor den Reaktionen hatte. Ich wollte nicht als Cougar (Bezeichnung für ältere Frauen, die einen wesentlich jüngeren Mann suchen, entweder für eine Beziehung oder als Sexualpartner) abgestempelt werden. Wenn ein älterer Mann eine deutlich jüngere Frau datet, ist das absolut nichts Schockierendes – es wird sogar regelrecht bewundert. Bei Frauen ist es wahrscheinlich noch ein ungewohnter Anblick und ab und an muss man dann doch mit engstirnigen, intoleranten Reaktionen in seinem Umfeld rechnen. Doch glücklicherweise werden alte Geschlechterklischees nach und nach gesprengt. Männer und Frauen, Junge und Alte erlauben sich viel mehr Freiheiten als noch vor zehn, zwanzig Jahren und brechen mit alten Beziehungsmustern. Die Partnerwahl ist freier und weniger von Rollenerwartungen bestimmt. Wird auch Zeit! In Sachen Gleichberechtigung darf in diesem Bereich ruhig noch ordentlich was passieren.

Wo die Liebe eben hinfällt…

Übrigens: Dass Cougar-Liebeleien wirklich durch Amors Pfeil und nicht durch abgekartetes Liebeskalkül entstehen können, will die österreichische Soziologin Brigitte Brandstötter herausgefunden haben. Laut ihrer Studie* ergeben sich Beziehungen, in denen er jünger ist als sie, in den meisten Fällen rein zufällig. Gerade weil sie so viel älter und er so viel jünger sei, erkannten sich beide am Anfang des Kennenlernens nicht als potenzielle Partner und konnten sich völlig zwanglos kennenlernen und ineinander verlieben. Wo die Liebe eben hinfällt…Und was ist, wenn der Jüngling und seine ältere Liebe es doch ernst meinen? Ja, auch dann ist alles möglich. Grenzen gibt es nur noch in unseren Köpfen. Heute kennt die Liebe wirklich kein Alter mehr.

*„Wo die Liebe hinfällt. Das neue Rollenbild ungleicher Paare – Frauen mit jüngerem Partner.“ Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2009.


Tuba – unsere AMORELIE Expertin

Tuba-Profil_rundAlter: 33 Jahre
Wohnort: Berlin
Hobbys: Mode, Lesen
Beziehungsstatus: Single
Erfahrungen mit Sextoys: Was denkt Ihr?! Ich sitze schließlich an der Quelle!
Lieblingstoy: womanizer Pro!!!
positive Eigenschaften: stets positiv und gut gelaunt
negative Eigenschaften: ungeduldig, tollpatschig und ständig der „Elefant im Porzellanladen“

 Noch Fragen?

Schreib Tuba, was Du schon immer wissen wolltest! Einfach unter diesem Artikel kommentieren und vielleicht beantwortet Tuba schon in ihrer nächsten Kolumne Deine Frage.

3 Kommentare

  • Mensch Tuba…

    ma ehrlich: Wie kann jemand so attraktives und symphatisches mit solch einem Knaller-Job (ich kenn Dich von der Amorelie Love Lounge) noch Single sein?

    Das geht mir nicht in den Kopf.

    Wobei… mir fällt da gleich ein: Ich bin fast im selben Alter und ebenfalls alleine. Sollte mir das zu denken geben?! 😉

    Liebe Grüße

    Henning

  • Hi,mein Freund und ich sind auch viele Jahre auseinander. Aber es hat viel Muehen gekostet.

    Ich find es uebrigends super mega „Geil“ was Ihr auf die“ Beine „stellt.
    Das waehre echt mein Traumjob.

    Danke bin jetzt ein großer Fan

    • Liebe Alina,

      das freut uns wirklich sehr! Und natürlich wünschen wir Dir und Deinem Freund alles Gute für die Zukunft 🙂

      Liebste Grüße
      Dein AMORELIE-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.