Fifty Shades of Grey: Fakten zum Buch & Film

lustige und interessante Fakten über Fifty Shades of Grey Buch und Film
Fifty Shades of Grey: Fakten, Fakten, Fakten…. Von der Fan-Fiction zum Bestseller, vom Bestseller zum weltweiten Kinohit – die unartige Liebesgeschichte von Christian Grey und Ana Steele ist und bleibt ein Phänomen. Im Februar 2017 wird sich die unglaubliche Erfolgsstory des Erotik-Dreiteilers mit dem Kinostart von „Gefährliche Liebe“ fortsetzen. Wer mitreden will, sollte sich die unglaublichen, lustigen und durchaus merkwürdigen Fakten zum aktuellen Hype nicht entgehen lassen. 
Und hier haben wir noch mehr interessante Fakten für Euch zusammengestellt:

Allgemeine Fakten

  • „Fifty Shades of Grey“ stammt von E. L. James. Hinter dem Pseudonym steckt die britische Autorin Erika Leonard. Ihr heutiger Bestseller basiert als Fan-Fiction auf den „Twilight“-Romanen.
  • Die Story trug damals den Titel “The Master of the Universe”.
  • In den Fan-Foren nannte sich James „Snowqueens Icedragon“.
  • Die Romanreihe ist bis heute in über 50 verschiedene Sprachen übersetzt worden.
  • Weltweit wurden rund 100 Millionen Exemplare verkauft. (Warum das Buch vor allem bei Frauen so erfolgreich ist, erfährst Du hier: Warum ist Fifty Shades of Grey so erfolreich?)
  • Der Trailer zum Film war der meist gesehene Vorab-Clip im Jahr 2014.

Band 1 vs. Band 2

Stylight.de hat Band 1 und Band 2 ausgewertet und miteinander verglichen – und hier ist das Ergebnis:
Fifty Shades of Grey Infografik

Buchfakten

  • Anastasia Steele errötet im ersten Band 125 Mal.
  • Sie beißt sich 35 Mal auf die Lippen.
  • Sie hatte etwa 20 Orgasmen auf rund 600 Seiten – einen davon im Schlaf.
  • Die Hauptfiguren des Romans schnappen gemeinsam 46 Mal nach Luft.
  • Das Paar hat Sex im Bett, in der Badewanne, in der Dusche, im Bootshaus, auf dem Schreibtisch und von der Decke hängend.
  • Christian legt Ana einen Vertrag vor, der zwölf Seiten füllt.
  • Anastasia Lieblingsausdrücke sind „Holy shit!“, „Holy crab!“ und „Holy cow!“

Filmfakten

  • Der Drehbuchautor für „Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ ist Niall Leonard, der Ehemann von E.L. James. Er ist der Nachfolger von Drehbuchautorin Kelly Marcel.
  • Es gibt etwa 20 Minuten lang Sexszenen bei einer Gesamtlänge des Films von 125 Minuten.
  • Richtig zur Sache geht es erstmals nach 40 Minuten.
  • „Fifty Shades of Grey“ erhielt im Jahr 2016 die „Goldene Himbeere“ für den schlechtesten Film des Jahres.
  • Dakota Johnson und Jamie Dornan wurden zudem als schlechteste Schauspielerin sowie als schlechtester Schauspieler des Jahres „ausgezeichnet“.
  • Jamie Dornan hat eine Klausel in seinem Vertrag, dass sein Penis nie zu sehen sein wird.
  • Um seinen Body für den Film in Topform zu bringen, trank Jamie Dornan fünf Proteinshakes pro Tag und trainierte drei Stunden täglich – 100 Sit-ups eingeschlossen.
  • Der Schauspieler ist seit 2013 mit der englischen Schauspielerin Amelia Warner verheiratet. Sie ist die Ex-Frau von Filmstar Colin Farrell.
  • Von 2003 bis 2005 war er mit Keira Knightley („Fluch der Karibik“) liiert.
  • Dakota Johnson ist die Tochter der Hollywood-Stars Don Johnson und Melanie Griffith.
  • Die Schauspielerin hat viele Tattoos – unter anderem im Nacken, auf der Innenseite des Oberarms und auf dem Schulterblatt. Für „Fifty Shades of Grey“ wurden diese mit Fifty Shades of Make-up überdeckt.
  • Die berühmt-berüchtigte „Tampon-Sexszene“ hat es nicht in den Film geschafft. („Seit wann hast du deine Periode, Anastasia?“ Er fasst zwischen meine Beine und zieht an dem blauen Faden – Was? – und nimmt behutsam meinen Tampon heraus und wirft ihn in die Toilette…. Und dann ist er in mir drin…)

Verrückte Fakten

  • Das Hotel “Damson Dene” in England hat alle Bibeln in den Nachtischschubladen durch Ausgaben von “Fifty Shades of Grey” ersetzt.
  • Ana ist Jungfrau und hat bis zu ihrem 21. Lebensjahr noch nie masturbiert.
  • Bei ihrem ersten Blowjob legt sie dennoch einen fantastischen Auftritt hin: Kein Würgereiz und natürlich wird geschluckt. (Mein Gott, wie weit kannst du ihn in deinen Mund nehmen?“, fragt er verblüfft.)
  • Bei ihrem ersten Mal – mit Christian Grey und überhaupt – erlebt sie gleich zwei Orgasmen: den ersten durch Stimulation der Brustwarzen, den anderen auf Befehl von Mr. Grey („Komm für mich, Ana“).
  • Ana besitzt als Studentin weder Laptop noch Smartphone.
  • Es gibt spezielle Weine und Weinverkostungen, die auf dem Buch basieren.
  • Es gibt sogar eine Kollektion von Babysachen. Auf den Stramplern steht unter anderem: „Vor 9 Monaten hat meine Mama ‚Fifty Shades of Grey‘ gelesen“.
  • Der Burger-Laden „Custom House“ in Großbritannien benannte einen Burger „15 Shades of Bacon“ – und machte dem Namen alle Ehre. Neben Pommes, die nach Speck duften gibt es sogar nach Speck schmeckende Mayonnaise obendrauf.
  • E.L. James war nie in Seattle oder Portland, wo die Geschichte spielt. Sie nutzte Google Street View, um sich ein Bild von der Gegend zu machen, über die sie schrieb.
  • @ChristianTGrey und @AnaRSteele haben eigene Twitter-Accounts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.