50 Shades of Grey Sexstellungen

Sexstellungen aus Fifty Shades of Grey

Stellungssex à la Fifty Shades of Grey

Sex mit Christian Grey und Ana Steele! Der Weltbestseller Fifty Shades of Grey erzählt die heiße Liebesgeschichte von Christian und Ana und sorgte vor allem wegen seiner Sex-Szenen und zahlreichen BDSM-Stellungen für Aufsehen. Die Fantasien der Erfolgsautorin E.L. James weckten bei Millionen Fans weltweit die Lust auf mehr.

Bei dem BDSM-Spiel der beiden Protagonisten geht es um Macht und Unterwerfung. Christian übernimmt die Kontrolle, egal in welcher Stellung und Ana ist ihm gefügig. Sie erlebt so ihren ersten Orgasmus, worauf noch zahlreiche weitere folgen. Wollt ihr Sex á la 50 Shades of Grey nachmachen, solltet ihr vor allem beim Fesselspiel oder beim Spanking vorher miteinander reden und ein paar Spielregeln wie z.B. ein Safeword festlegen.

Das Machtspiel besteht zudem aus zwei Rollen. Einer der Partner ist dominant, dieser wird auch Top genannt. Der passiv devote Partner hingegen, gibt sich betont unterwürfig. Weitere Bezeichnung für ihn sind Sub oder Bottom. Hingegen der Romanvorlage sind die Rollen jedoch vollkommen geschlechtsneutral und können sowohl von Männern als auch Frauen eingenommen werden. Mit einem Strap-on Toy können sowohl hetero- als auch homosexuelle Pärchen die Position in der Stellung tauschen.

Seid ihr also beim Nachmachen der 50 Shades of Grey Sexstellungen dürft ihr gerne damit experimentieren, die Rollen auch einmal zu tauschen. Der Perspektivenwechsel hält sicher aufregende Akzente für Euch beide bereit. Weitere Inspirationen für Euren Stellungswechsel findet Ihr in unserer großen Liste an Sexstellungen mit der Option zum Filtern nach persönlichen Vorlieben.

Die besten Sexstellungen á la 50 Shades of Grey

1. Nichts sehen. Nichts hören. Nur fühlen!

Sexstellungen aus Fifty Shades of GreyEr bindet ihr die Hände und wahlweise auch die Füße am Bettpfosten fest, verbindet ihr die Augen und setzt ihr dazu noch Kopfhörer auf. So kann die Gefesselte weder hören, noch sehen, wo und wie die Berührungen des Partners sie treffen werden. An das Bett gebunden hat sie außerdem nicht die Möglichkeit zu entkommen. So kann der Mann, wie es ihm gefällt, über ihren Körper herrschen. Ob mit sanften Streicheleinheiten, Zungenspitzengefühl, einem Toy oder schlagkräftigen BDSM-Spielzeugen ist ganz Eurer Fantasie überlassen.

2. Der Gefangene

Nackt auf dem Stuhl wird der Partner mit den Händen nach hinten an den Stuhl gefesselt. Komplett nackt sitzt er dort und kann nicht mehr entkommen.Sexstellungen aus Fifty Shades of Grey

Der Partner kann nun mit einem kleinen Striptease beginnen den Gefesselten anzuheizen.  Der dominante Part hat die volle Kontrolle. Berühren, oral verwöhnen oder sich vaginal stimulieren lassen entscheidet alleine der Top. Steht der Gefangene kurz vor dem Höhepunkt wird das Spiel kurz unterbrochen und an anderer Stelle fortgesetzt. Das An- und Ausspiel wird den Gefesselten um den Verstand bringen. Erst wenn der dominante Partner die Erlaubnis erteilt darf der andere zum Höhepunkt kommen.

3. Doggy-Style mit Haltegurt

Sie legt sich einen weichen Gürtel um die Hüften und geht auf alle viere, während er kniend hinter ihr Stellung nimmt und in der Doggy-Variante von hinten in sie eindringt. Die Stellung ist perfekt für vaginale und anale Stimulation. Wird der Ritt wilder kann er sich an dem Gurt festhalten und sich eng an die Partnerin schmiegen, um besonders tiefe vaginale Stimulation zu erreichen.

4. Nippel-Dribbel

Sexstellungen aus Fifty Shades of GreyDie Arme des unterworfenen Partners werden zunächst am Rücken gefesselt. Die Augen werden außerdem noch verbunden. Der Dom steht hinter dem ebenfalls stehendem Sub. Nun kann sich der hintere Partner eng an den Gefesselten schmiegen und mit flinken Fingern über dessen gesamten Körper wandern. Mag der Sub das Spiel mit den Nippeln, konzentriert Euch besonders auf diese Region und küsst dabei den Hals und Nacken des anderen.

Ist der Gefangene angeheizt löst die Fesseln und führt dessen Hände nach unten und bedeutet ihm, dass er sich selbst verwöhnen soll. Die Hände des Dom wandern derweil wieder zu den Nippeln und setzen das Spiel fort. Um das Spiel zum krönenden Abschluss zu bringen kann der hintere Partner nun gemächlich von hinten eindringen.

5. Eisige Lust

Der dominante Part lässt etwas Eis auf einem Löffel schmelzen, sodass es auf Hals und Brust des devoten Partners tröpfelt. Der Dom schleckt dies ganz genüsslich anschließend mit der Zunge weg. Die warmen Berührungen des Mundes und das kalte Gefühl vom Eis verbinden sich zu einem prickelnden Gefühlserlebnis. Lasst das Eis auch über andere Körperstellen rinnen und haucht dem intimen Spiel neues Leben ein.

Weitere Inspirationen für Bondage-Fesseltechniken findet ihr in unserer Anleitung für Bondage-Stellungenfür Einsteiger!